Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Deutsche Exporte in USA geschrumpft
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Deutsche Exporte in USA geschrumpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 24.09.2009
Ausfuhren im ersten Halbjahr um mehr als ein Viertel gesunken. Quelle: afp
Anzeige

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, sanken die Exporte in die Vereinigten Staaten im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26,5 Prozent auf 27 Milliarden Euro. Die deutschen Ausfuhren insgesamt waren im gleichen Zeitraum um 23,5 Prozent auf 391,2 Milliarden Euro gesunken.

Umgekehrt stellte sich die Entwicklung bei den Einfuhren dar: Während die Importe aus den USA nach Deutschland im ersten Halbjahr um nur 7,1 Prozent auf 21 Milliarden Euro zurückgingen, waren die deutschen Einfuhren insgesamt um 18,2 Prozent auf 333,5 Milliarden Euro gesunken, wie die Statistiker mitteilten. Die USA waren im ersten Halbjahr dieses Jahres mit einem Anteil von 6,9 Prozent an allen deutschen Ausfuhren nach Frankreich und den Niederlanden der drittwichtigste Handelspartner Deutschlands. Bei den Einfuhren belegten die USA mit einem Anteil von 6,3 Prozent an allen Importen nach Deutschland Rang vier nach den Niederlanden, Frankreich und China.

Anzeige

Die wichtigsten Exportgüter für die Ausfuhr in die USA waren den Angaben aus Wiesbaden zufolge im ersten Halbjahr Autos und Wohnmobile. Wichtigste Importgüter waren in dieser Zeit pharmazeutische Produkte und Grundstoffe. Mit den Daten präzisierten die Wiesbadener Statistiker vorläufige Angaben der vergangenen Wochen.

In der „Frankfurter Rundschau“ vom Donnerstag wies Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) derweil die Kritik von US-Präsident Barack Obama am deutschen Exportüberschuss zurück. Deutschland verwende einen großen Teil seiner Überschüsse für Investitionen in die Zukunft, für die soziale Sicherung, für das Gesundheitssystem, für Altersvorsorge und Sparrücklagen. „Das alles ist gesellschaftlich dringend notwendig, um die Probleme der Demografie bewältigen zu können“, sagte sie. Zudem wies sie darauf hin, dass im ersten Halbjahr der deutsche Exportüberschuss gegenüber dem Vorjahr um 40 Milliarden Euro geschrumpft sei.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes belief sich der Außenhandelsüberschuss im ersten Halbjahr 2009 auf 57,7 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2008 verzeichnete die Exportbranche noch ein Plus in der Handelsbilanz von 103,6 Milliarden Euro.

afp