Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Flugbegleiter der Lufthansa streiken am Dienstag
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Flugbegleiter der Lufthansa streiken am Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 03.09.2012
Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt

Ufo fordert neben fünf Prozent mehr Geld auch das Ende der Leiharbeit und einen Schutz gegen die Auslagerung von Jobs. Lufthansa plant mittelfristige Einsparungen bei den Personalkosten und will dafür unter anderem die Beförderungsstufen strecken. Das Unternehmen bietet 3,5 Prozent mehr Gehalt und den Verzicht auf Leiharbeit und betriebsbedingte Kündigungen.

Parallel zu der Auseinandersetzung mit Ufo laufen auch Tarifverhandlungen der Lufthansa mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC). Falls auch diese scheitern, so fürchten Beobachter, könnten sich die Piloten mit den Flugbegleitern verbünden und gemeinsam in den Ausstand treten.

Ufo hatte die Lufthansa am Freitag zum ersten Mal für acht Stunden bestreikt - jedoch nur am Frankfurter Flughafen, dem größten Drehkreuz in Deutschland. Dennoch waren europaweit Hunderte Flüge ausgefallen, Tausende Passagiere gestrandet. Für die Airline entstand nach eigener Darstellung ein Schaden in Millionenhöhe.

Am Sonntag hat sich der Betrieb an Deutschlands größtem Flughafen wieder völlig normalisiert. „Der Flugbetrieb hat sich stabilisiert und verläuft störungsfrei“, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport.

dpa