Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Middelhoff verteidigt Festschrift
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Middelhoff verteidigt Festschrift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 19.05.2014
Sieht die Schuld nicht bei sich: Thomas Middelhoff. Quelle: dpa
Anzeige
Essen

Middelhoff sagte am Montag vor dem Essener Landgericht, die Festschrift und die damit verbundene Festveranstaltung seien für das Handelsunternehmen ein „voller Erfolg“ gewesen. Außerdem sei es dem Konzern nicht zuletzt dadurch gelungen, die Druckkosten für die Quelle-Kataloge bei Bertelsmann deutlich zu senken.

Von der Staatsanwaltschaft war die Veranstaltung als „persönliches Geschenk“ des Managers an den ehemaligen Bertelsmann-Chef Wössner bewertet worden. Die Anklagebehörde wirft Middelhoff vor, den inzwischen pleitegegangenen Handelskonzern zu Unrecht mit betriebsfremden Kosten in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro belastet zu haben. Hauptsächlich geht es um Flüge mit Chartermaschinen und Hubschraubern, die von Arcandor bezahlt wurden, nach Auffassung der Anklagebehörde aber ganz oder teilweise nicht dienstlich veranlasst waren. Middelhoff weist die Vorwürfe entschieden zurück.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Zweiter Tag im Prozess gegen Thomas Middelhoff: Der frühere Karstadt-Chef soll die Firmenkasse zu Unrecht belastet haben. Er will sich kritischen Fragen stellen.

12.05.2014
Deutschland / Weltweit Thomas Middelhoff vor Gericht - Früher mal ein Überflieger

Wegen des Verdachts der Untreue muss sich Thomas Middelhoff vor dem Essener Landgericht verantworten. Das mögliche Strafmaß im Falle einer Verurteilung reicht für den Manager von einer Geldstrafe bis zu zehn Jahren Haft.

07.05.2014

Ab Dienstag sitzt der frühere Topmanager Thomas Middelhoff auf der Anklagebank im Essener Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Untreue zulasten des inzwischen pleitegegangenen Handelskonzern Arcandor vor. Der Manager weist die Vorwürfe jedoch zurück.

04.05.2014