Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Sarrazin bestätigt bevorstehenden Wechsel zur Bundesbank
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Sarrazin bestätigt bevorstehenden Wechsel zur Bundesbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 17.02.2009
Der Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) hat seinen bevorstehenden Wechsel zur Bundesbank in Frankfurt am Main bestätigt. Quelle: AFP/Michael Gottschalk)
Anzeige

Der Berliner Senat und die Brandenburger Regierung wollen ihren gemeinsamen Kandidaten für den Vorstand der Bundesbank heute offiziell nominieren.

Anzeige

Bereits in den vergangenen Wochen war durchgesickert, dass Sarrazin den Posten übernehmen will. Nach seinem Amtsantritt in Frankfurt am Main werde er seinen Wohnsitz in Berlin behalten und nach Hessen pendeln, sagte Sarrazin dem Blatt weiter. Wer sein Nachfolger in der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen wird, bleibt vorerst offen. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) habe ihm vergangene Woche gesagt, dass heute noch niemand für das Amt präsentiert werde, sagte der SPD-Politiker.

Im Gespräch für die Nachfolge sind mehrere Namen, darunter der Chef der Senatskanzlei in Bremen, Hubert Schulte, und Sarrazins Staatssekretär Klaus Teichert. In der "Bild"-Zeitung wurde der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jörg Asmussen, als "Top-Favorit" genannt. Das Bundesfinanzministerium erklärte dazu, diese Spekulation sei "amüsant, aber vollkommen frei erfunden". Weder habe es Berliner Nachfragen gegeben, noch habe der Staatssekretär selbst Interesse an dem Amt. Sarrazin ist seit 2002 Finanzsenator in Berlin.