Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen 1000 Beschäftigte protestieren beim „Hüttenaktionstag“ gegen Leiharbeit
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen 1000 Beschäftigte protestieren beim „Hüttenaktionstag“ gegen Leiharbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 23.02.2011
Die IG Metall will den  „Hüttenaktionstag“ am Donnerstag in 1000 Betrieben fortsetzen.
Die IG Metall will den „Hüttenaktionstag“ am Donnerstag in 1000 Betrieben fortsetzen. Quelle: dpa
Anzeige

Rund 1000 Beschäftigte haben am Mittwoch nach Gewerkschaftsangaben in Salzgitter gegen befristete Jobs und Leiharbeit protestiert. Die IG Metall hatte zu dem „Hüttenaktionstag“ aufgerufen. Am Donnerstag soll die Aktion bundesweit in mehr als 1000 Betrieben fortgesetzt werden, teilte die Gewerkschaft mit.

IG Metall Bezirksleiter Hartmut Meine sagte bei der Kundgebung auf dem Gelände der Salzgitter AG, dass der Aufschwung an vielen Beschäftigten vorbei gehe. Es gebe immer mehr unsichere Arbeitsplätze, kritisierte er. So hangelten sich mehr als 54 Prozent der Beschäftigten unter 24 Jahren von Job zu Job und hätten nur geringe Aussichten auf einen festen Arbeitsvertrag.

Meine kritisierte in diesem Zusammenhang das Ergebnis des Vermittlungsverfahrens im Rahmen der Hartz IV-Reform: „Anstatt die gleiche Bezahlung von Leiharbeitern und Stammbeschäftigten gesetzlich zu regeln, hat die Politik sich zum Handlanger einer Billiglohnstrategie der Leiharbeitgeber gemacht“, sagte Meine und forderte die Arbeitgeber zum Umdenken auf: „Nehmen sie sich endlich ein Beispiel an der Stahlbranche, an der Salzgitter AG oder an Volkswagen und bieten sie den jungen Menschen eine berufliche Perspektive. Das ist das beste Mittel gegen den drohenden Fachkräftemangel.“

dpa

22.02.2011
Carola Böse-Fischer 16.02.2011