Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Delticom schluckt den ärgsten Konkurrenten
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Delticom schluckt den ärgsten Konkurrenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.09.2013
Der Online-Reifenhändler Delticom stemmt die größte Übernahme seiner noch jungen Firmengeschichte. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Die Summe wird aus eigenen Mitteln und bestehenden Kreditlinien finanziert. Tirendo ist erst seit März 2012 am Markt, wird es in diesem Jahr aber bereits auf einen mittleren zweistelligen Millionenumsatz bringen. Das junge Unternehmen hatte dem Platzhirschen Delticom in den vergangenen Monaten das Leben zusätzlich zum schwachen Markt schwer gemacht. Die Berliner setzen auf aggressives Marketing und Kampfpreise.

In aller Stille hatte das Team um Konzernchef Rainer Binder die Übernahme in den vergangenen Monaten ausgehandelt. Bei Tirendo galt es eine Vielzahl von Anteilseignern zu berücksichtigen, die sich durch diverse Finanzierungsrunden, wie sie bei Internetfirmen heute üblich sind, angesammelt hatten. Zu den Eigentümern zählte unter anderem die Verlegerfamilie Jahr, der TV-Konzern ProSiebenSat.1 und nicht zuletzt Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, der gleichzeitig als Werbezugpferd diente.

Anzeige

Eigenständige Marke geplant

Der hohe Kaufpreis erklärt sich unter anderem dadurch, dass die Hannoveraner auch Gesellschafterdarlehen übernehmen. Zudem werden sie zunächst für die Verluste aufkommen müssen, die die neue Tochter derzeit noch produziert. „Wir sind uns über die erheblichen Risiken im Klaren, aber die Chancen sind noch größer“, sagte Delticom-Finanzchef Frank Schuhardt der HAZ. Die Börse verzückte das Geschäft jedenfalls: Die im Kleinwerteindex S-Dax notierte Delticom-Aktie legte um mehr als 10 Prozent zu.

Delticom will Tirendo als eigenständige Marke mitsamt Berliner Firmensitz und mehr als 100 Beschäftigten weiterführen. „Wir werden nicht integrieren, sondern draufsatteln“, umschreibt es Schuhardt. Beide Unternehmen ergänzten sich, weil Tirendo vor allem bei IT und Marketing stark sei, während Delticom seine Stärken in Beschaffung und Logistik habe. Die größten Einsparmöglichkeiten sieht Schuhardt im gemeinsamen Einkauf.

Medienpartner ProSiebenSat.1 und Werbe-Ikone Vettel

Die Hannoveraner kommen aus dem Reifengroßhandel, kennen deshalb das hochkomplexe Geschäft mit seinen unzähligen Größen und Marken bis ins Detail. Zudem haben sie in den vergangenen Jahren eine eigene Reifenlogistik aufgebaut – mit einem Großlager in Sehnde-Höver. Tirendo fungiert derzeit eher als Mittler im Reifenkauf – ordert beim Großhandel also nur, was die Kunden schon bestellt haben. Allerdings haben sie in der Vermarktung den Hannoveranern einiges voraus: Mit Medienpartner ProSiebenSat.1 und Werbe-Ikone Vettel erreichten sie binnen weniger Monate die Bekanntheit, die sich die wichtigste Delticom-Marke Reifendirekt in 14 Jahren hart erarbeiten musste.

dpa

Mehr zum Thema

Der Online-Reifenhändler Delticom aus Hannover hält an seinem Wachstumskurs für 2010 fest - trotz erwarteter Preissteigerungen.

03.06.2013
Niedersachsen Internet-Reifenhändler - Delticom bricht alle Rekorde

Hannovers wohl erfolgreichstes Internet-Start-up, der Reifenhändler Delticom, verzeichnete starke Umsatzzuwächse. Die Aktionäre werden mit 100 Prozent Gewinnausschüttung beschenkt.

Lars Ruzic 03.06.2013

Zum zehnten Geburtstag hat der Online-Reifenhändler Delticom seinen Aktionären ein besonderes Geschenk gemacht. Die Hauptversammlung in der Börse Hannover stimmte am Dienstag für eine Dividende, die mit 3 Euro je Aktie sogar höher ausfiel als der Gewinn des vergangenen Geschäftsjahres.

Lars Ruzic 03.06.2013
Lars Ruzic 19.09.2013
Dirk Stelzl 15.09.2013