Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Digitaler Fingerabdruck für Bäume: Das sind die Ligna-Neuheiten 2019
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Digitaler Fingerabdruck für Bäume: Das sind die Ligna-Neuheiten 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 25.05.2019
Die Holzmesse Ligna findet vom 27. bis 31. Mai 2019 auf dem Messegelände in Hannover statt. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Hannover

Bereits seit zwei Wochen laufen die Aufbauarbeiten für die Holzbearbeitungsmesse Ligna. Bevor die Branchenschau am 27. Mai beginnt, müssen in den Messehallen in Hannover noch kleine „Fabriken“ für die Holz- oder Möbelindustrie aufgebaut werden – inklusive Absaugsystemen und Fertigungsstrecken von bis zu 100 Metern Länge. Von Montag bis Freitag präsentieren dann etwa 1500 Aussteller aus 50 Ländern Neuheiten für die Holz be- und verarbeitende Industrie: vom Werkzeug über Sägewerkstechnik und ganze Produktionsanlagen zur Serienfertigung.

Digitaler Fingerabdruck zeigt Herkunft von Brettern

Der Fokus der Ligna, die alle zwei Jahre in Hannover zu sehen ist, liegt auf der Digitalisierung. „Hier werden Innovationen präsentiert, die die tägliche Arbeit revolutionieren und vereinfachen werden“, sagt Andreas Gruchow vom Vorstand der Deutschen Messe AG. Fachbesucher aus 100 Ländern sollen Antworten erhalten, mit welchen Anwendungen und Technologien sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. So sollen Sägewerke in Zukunft etwa durch künstliche Intelligenz in der Lage sein, jedes Brett durch einen digitalen Fingerabdruck bis zu dem Baumstamm zurückzuverfolgen, aus dem es stammt.

Ausstellungsfläche der Ligna wächst weiter

Laut Johann Quatmann vom Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen ist der Nachholbedarf in der Branche immens: In den Tischlereien – wo im Schnitt sieben Mitarbeitern beschäftigt sind – stelle sich immer dringender die Frage, wie man technische Neuheiten in die Arbeitsabläufe integrieren könne. „Die Entwicklungsgeschwindigkeit überrennt den Mittelstand“, so Quatmann.

Im Vergleich zur Ligna 2017 wurde die Ausstellungsfläche noch einmal vergrößert: von 128.000 auf 132.000 Quadratmeter, verteilt auf zehn Hallen und ein Freiluftgelände. 93.000 Besucher waren 2017 zur Ligna gekommen –3000 weniger als zur vorangegangenen Messe.

Von Manuel Behrens

Niedersachsen Engpässe durch E-Mobilität? - Stromversorger rüsten Netze auf
22.05.2019
22.05.2019