Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Madsack steigt bei heinekingmedia ein
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Madsack steigt bei heinekingmedia ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 09.10.2014
Madsack-Chef Thomas Düffert (zweiter von links) mit Kristian Kretschmer, Johannes Harries und Andreas Noack (v.l.), den Geschäftsführenden Gesellschaftern von heinekingmedia. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Zwei Schulfreunde haben den Trend etwas früher erkannt als die meisten Branchengrößen. 2004 gründeten Johannes Harries und Andreas Noack ihr Unternehmen, und heute kennt ihr wichtigstes Produkt (noch nicht ganz) jedes Kind: Mehr als 10 000 „Digitale Schwarze Bretter“ (DSB) hat die heinekingmedia GmbH an die Kunden gebracht. Viele davon hängen in Schulen und liefern dort unter anderem den stets aktuellen Vertretungsplan.

Jetzt hat sich die Madsack Mediengruppe, bei der auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung erscheint, an dem Unternehmen in Landesbergen bei Nienburg beteiligt. „Mit dem schon vorhandenen Produkt- und Kundenportfolio ergeben sich nun gemeinsam mit heinekingmedia große Potenziale in der Ausweitung regionaler Angebote für kleine und mittlere Unternehmen“, sagte der Vorsitzende der Madsack-Konzerngeschäftsführung, Thomas Düffert, am Mittwoch in „Heinekingmedia ist insgesamt eine stark wachstumsorientierte Investition für uns.“ Madsack steigt zunächst mit 25,1 Prozent ein, perspektivisch sei aber ein Ausbau der Beteiligung möglich.

Anzeige

Die strategische Investition bedeute auch den Einstieg „in das Feld der Kommunikation zwischen Schulen und Schülern“, sagte Düffert. So erreicht die DSBmobile-App täglich rund 5,5 Millionen Menschen. Mit ihr können Schüler zum Beispiel morgens noch zu Hause erfahren, wenn die erste Schulstunde ausfällt. Anwendungen gibt es aber auch als Werbe- und Informationsträger etwa in Einkaufszentren oder Wartebereichen. Zum Produktportfolio gehört auch die Mediabox, ein Infosystem mit Darstellungsmöglichkeiten eigener Werbeinhalte und dem Nachrichtenticker des TV-Senders N24. „Wir haben gemeinsam mit den Gründern viele Ideen für die Entwicklung regionaler, skalierbarer Produkte im Contentbereich und in der Vermarktung“, sagte Düffert. Madsack ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen und hat sich zu einem der führenden Medienkonzerne entwickelt.

Niedersachsen Demonstrationen in Hannover - Mehr Kohle für die Kohlekraftwerke
Jens Heitmann 08.10.2014
Niedersachsen 100 Millione Euro falsch verbucht? - Verdacht auf Steuertrickserei bei Salzgitter
07.10.2014