Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Rossmann wächst um ein Siebtel
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Rossmann wächst um ein Siebtel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 06.07.2010
Anzeige

Ein Umsatzsprung im ersten Halbjahr lässt den Burgwedeler Drogeriekonzern Rossmann noch optimistischer in die Zukunft blicken als zu Jahresbeginn. Das Familienunternehmen erwartet für 2010 nun Erlöse in Höhe von 4,6 Milliarden Euro – 100 Millionen Euro mehr als noch im April geschätzt. Das entspräche einem Zuwachs von einer halben Milliarde Euro oder 12 Prozent gegenüber 2009. Grund sind überdurchschnittliche Zuwächse in der ersten Jahreshälfte vor allem im Auslandsgeschäft. In der Gruppe stieg der Umsatz um ein Siebtel auf 2,2 Milliarden Euro.

Die Töchter in Polen, Ungarn, Tschechien und Albanien legten um 27 Prozent auf 534 Millionen Euro zu. Sie profitierten dabei vor allem von der Schwäche der europäischen Gemeinschaftswährung. Doch auch im Inland konnten die Burgwedeler um 11 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro wachsen, wobei das Plus nur geringfügig durch Neueröffnungen zustande kam. Auf bestehender Fläche legte das Unternehmen um 7,2 Prozent zu. Rossmann erlebe derzeit einen „Höhenflug“, sagte ein Sprecher. Neue Sortimente im Bereich Spielzeug, Schreibwaren und Bücher würden gut angenommen, ebenso wie der vor wenigen Monaten gestartete Babyclub. Zudem profitiere Rossmann von einem Eigenmarken-Vergleich von Ökotest, bei dem die Burgwedeler den ersten Platz belegt hätten.

Unklar ist derzeit, wie viel des Wachstums im Inland auf Kosten des Platzhirsches Schlecker stattfindet, der seit Jahresbeginn nach Angaben von Marktforschern mit zweistelligen Minuszahlen kämpft. Da die Schwaben mit Details zurückhaltend sind, fehlen Vergleichsmöglichkeiten. Beobachter halten es jedoch für möglich, dass im Inland dm und Rossmann inzwischen mindestens auf Augenhöhe mit der Nummer eins sind.