Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Versicherungskonzern Talanx wird massiv umgebaut
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Versicherungskonzern Talanx wird massiv umgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 23.09.2009
Konzernchef Herbert K. Haas Quelle: Nancy Heusel (Archivbild)
Anzeige

„Mit der neuen Aufstellung wird es uns besser gelingen, unsere Wachstums- und Profitabilitätsziele dauerhaft zu erfüllen und unsere Arbeitsplätze langfristig sicherer zu machen.“ Ein Sprecher sagte, der Umbau hänge nicht mit dem geplanten Börsengang zusammen. Es gebe keinen Termin für den Börsengang.

Talanx will mit dem Umbau die Konzern- und Ressortstruktur verschlanken. Kern ist es, dass sich der Konzern künftig an Kundengruppen orientiert. Die strategische Bedeutung der Konzernholding soll steigen.

Anzeige

Der Konzern soll künftig aus den Segmenten Industriegeschäft, Privatkunden Inland, Privatkunden Ausland und Rückversicherung bestehen. Die bisherige organisatorische Trennung nach Lebens- und Sachversicherung werde aufgehoben. Talanx will dadurch effizienter werden. Die neue Struktur soll im Laufe des kommenden Jahres eingeführt werden.

Mit dem Umbau orientiere sich Talanx an Kundenbedürfnissen, hieß es. Der Konzern werde zudem besser auf die Anforderungen des Kapitalmarktes ausgerichtet. Talanx halte an seiner Mehrmarkenstrategie fest. Zu den Marken des Konzerns gehören etwa HDI, HDI-Gerling und Hannover Rück.

Konzernchef Haas sagte,die neue Struktur sei „keinesfalls“ Struktur ein breit angelegtes Stellenabbau- oder Standortverlagerungsprogramm. Talanx beschäftigte Ende 2008 rund 17.000 Mitarbeiter.

Wegen der Finanzkrise hatte der Konzern im vergangenen Jahr einen heftigen Gewinneinbruch verbucht. Vor allem das Ergebnis aus Kapitalanlagen brach ein. Das Konzernergebnis sank unter dem Strich um 61 Prozent auf 187 Millionen Euro. Im laufenden Jahr erwartet Talanx wieder einen Konzerngewinn von 400 bis 500 Millionen Euro - das Niveau von 2007.

lni