Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wirtschaft lokal Hamelner Mineralölhandel als Filiale wieder aufbauen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft lokal Hamelner Mineralölhandel als Filiale wieder aufbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 22.12.2009
Anzeige

Niedernwöhren/Hameln (dil). „Es gab mehrere Interessenten“, erklärt Gottschalk. Was die Übernahme kostet, verrät er nicht, Bauchschmerzen habe die Raiffeisen-Landbund eG dabei aber nicht gehabt. Aber Neuland sei die Region Hameln für die Genossenschaft aus Niedernwöhren nicht. „Wir haben dort vor Jahren schon eine Viehgenossenschaft übernommen. Das Geschäftsgebiet stellt eine gute Arrondierung für unseren Mineralölhandel dar. Die Firma Homeier Mineralöle zum Beispiel, die aus Bad Nenndorf stammt, hat viele Kunden im Gebiet Bad Nenndorf, Lauenau und Rodenberg, wo wir schon selbst tätig sind.“

Laut Gottschalk hatten die übernommenen Firmen Friedrich Musmann Mineralölgroßhandlung GmbH, die Goischke direct GmbH und Homeier Mineralöle ihren Betrieb bereits eingestellt. Die Belieferung der Kunden mit Heizöl erfolgt seit Wochen durch die Raiffeisen-Landbund eG von den Umschlagplätzen Stadthagen und Lauenau aus. Kurze Wege sind aber bei diesem Massengeschäft aus Kostengründen sehr wichtig. „Wir werden zwar den Betrieb von Niedernwöhren aus steuern, wollen aber das Hamelner Geschäft als Filiale von uns wieder aufbauen und den dortigen Umschlagplatz für Mineralöle wieder nutzen“, erklärt Gottschalk die Zukunftsstrategie. „Auch die freie Tankstelle werden wir wieder in Betrieb nehmen. Sie ist in gutem Zustand.“ Abteilungs- und Projektleiter Mirko Schönbeck hatte unlängst mitgeteilt, die Tankstelle werde ab Frühjahr ausgebaut und ihr Angebot erweitert.

Die Musmann direct Tanktechnologie GmbH (ein Tankreinigungsunternehmen) wurde im Herbst mit der in Gronau/Leine ansässigen Forgom GmbH verschmolzen, die ebenfalls zur Musmann-Gruppe gehörte und von der Insolvenz nicht betroffen war. Mit der Forgom GmbH führt die Raiffeisen-Landbund eG bereits Gespräche über eine Zusammenarbeit. Gottschalk: „Vielleicht ergeben sich da Synergien für beide Seiten.“ Die Forgom GmbH sieht sich laut Auskunft von deren Geschäftsführer Christopher Musmann in der Hamelner „Deister-Weser Zeitung“ vom 12. Dezember gut aufgestellt und blickt optimistisch in die Zukunft.