Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wissen Raketenstart: Neue Langzeitbesatzung auf dem Weg zur ISS
Nachrichten Wissen Raketenstart: Neue Langzeitbesatzung auf dem Weg zur ISS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 08.10.2010
Start geglückt: Das Raumschiff soll am Sonntag (02.02 Uhr MESZ) an der ISS andocken.
Start geglückt: Das Raumschiff soll am Sonntag (02.02 Uhr MESZ) an der ISS andocken. Quelle: dpa
Anzeige

Vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ist eine neue Langzeitbesatzung zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Sojus-Kapsel mit den russischen Kosmonauten Alexander Kaleri und Oleg Skripotschka sowie dem US-Astronauten Scott Kelly hob wie geplant um 01.11 Uhr MESZ in der zentralasiatischen Steppe ab. Das teilten die US-Raumfahrtbehörde NASA und die russische Flugleitzentrale mit.

Zur neuen ISS-Besatzung zählt der russische Raumfahrt-Veteran Alexander Kaleri, der erstmals im März 1992, kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, zur damaligen russischen Raumstation Mir geflogen war. Inzwischen hat Kaleri insgesamt 610 Tage im All verbracht und fast 24 Stunden Außeneinsätze hinter sich. Seine letzte ISS-Mission liegt sieben Jahre zurück. Zu seinen Kollegen zählt der US-Astronaut Scott Kelly, der bereits zwei Raumflüge absolviert hat, sowie der russische Raumflug-Neuling Oleg Skripotschka.

Das Raumschiff, das erstmals mit digitaler Steuerungstechnik ausgestattet ist, soll am Sonntag (02.02 Uhr MESZ) an der ISS andocken. Während des fünfmonatigen Aufenthalts im All sind zahlreiche wissenschaftliche Experimente geplant.

dpa/afp

07.10.2010
07.10.2010
Kristian Teetz 02.10.2010