Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wissen Studentenausbildung in Niedersachsen sehr effektiv
Nachrichten Wissen Studentenausbildung in Niedersachsen sehr effektiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 25.05.2010
welfenschloss-1.jpg
Die Universität in Hannover Quelle: Nancy Heusel (Symbolbild)
Anzeige

Frohe Kunde von Niedersachsens Hochschulen: Die Studentenausbildung im Lande ist im Schnitt deutlich effektiver als in den meisten anderen Bundesländern. Während deutschlandweit nur 72,5 Prozent aller Studienanfänger die Hochschulausbildung erfolgreich abschließen, sind es in Niedersachsen fast 80 Prozent. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Statistischen Bundesamtes hervor.

Nur in Berlin ist die Erfolgsquote mit 82,4 Prozent noch höher. Schlusslichter sind Nordrhein-Westfalen (64,7) und das Saarland (63,7 Prozent). Bremen landet mit 69,9 Prozent im hinteren Mittelfeld. Die Erfolgsquote zeige, wie effektiv deutsche Hochschulen in der Ausbildung ihrer Studierenden sind, heißt es in einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes.

Überdurchschnittlich effektiv sind die niedersächsischen Hochschulen nach der Erhebung auch bei der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Statistiker legen für diese Bewertung die sogenannte Promotionsquote zugrunde, welche die Anzahl der Promotionen je Professor und Jahr misst. Diese beträgt im Bundesdurchschnitt 0,88. In Niedersachsen liegt sie bei 1,0.

Nur in Baden-Württemberg (1,03) und Bayern (1,02) führen die Professoren im Schnitt pro Jahr noch geringfügig mehr Nachwuchswissenschaftler zum Doktortitel. Am Ende rangieren hier Thüringen (0,61) und Schleswig-Holstein (0,60). Unberücksichtigt geblieben sind bei der Berechnung der Quote die Promotionen in Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, weil einige Bundesländer diese Fächergruppe nicht anbieten.

dpa