Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal 200 Altreifen auf Waldweg gekippt
Schaumburg Auetal 200 Altreifen auf Waldweg gekippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 14.08.2019
Die Täter haben die Altreifen quer über den Waldweg am Westendorfer Pass gekippt; ein ausgerodeter Buschstrunk liegt daneben. Quelle: tw
Rinteln/Auetal

Die Polizei Rinteln hat die Ermittlungen aufgenommen und arbeitet dabei eng mit den Kommissariaten in Hessisch Oldendorf und Bückeburg zusammen, in deren Zuständigkeitsbereichen es in jüngster Zeit ähnliche Taten gegeben hat.

„Die Ablagerung ist uns seit Dienstag, 13. August, bekannt“, erklärt Michael Oberheide. Der Polizeikommissar, der von einer „ziemlich großen Menge“ spricht: „Laut Zeugenaussagen sollen die Reifen dort zwischen Samstag, 10., und Montag, 12. August, entsorgt worden sein.“ Dabei haben der oder die Täter, die vermutlich mit einem Lastwagen gekommen sind, den Tatort geschickt gewählt: Der Waldweg macht kurz hinter der Unabhängigkeitsstraße eine leichte Rechtskurve und verschwindet dann hinter einer Kuppe in einer Senke.

Direkt hinter dieser Kuppe, 150 Meter von der K74 entfernt, haben die Täter die Reifen quer über den Weg gekippt. Die Stelle ist von der Unabhängigkeitsstraße aus nicht einsehbar. Die Zahl der Reifen ist so groß, dass viele von ihnen den Steilhang hinabgerollt und im Bachbett zum Liegen gekommen sind.

Ähnlich gelagerte Taten in Hessisch Oldendorf und Bückeburg

Bei den Reifen handelt es sich um einen bunten Markenmix, zu dem Pneus von Bridgestone, Security, Hankook, Uniroyal, Apollo, Continental sowie auffällig viele Motorradreifen gehören – etwa Weißwandreifen der Marke Harley Davidson.

Zu den Reifen gesellt sich ein ausgegrabener Strunk Buschwerk, an dem noch Wurzeln und Erde kleben. Ob sich der oder die Täter beim Abkippen mit einer 0,33 Liter Flasche Einbecker Bier gestärkt haben, ist nicht bekannt. Besagte Flasche steht jedoch auf einem Baumstumpf direkt am Tatort.

„Aufgrund ähnlich gelagerter Taten stehen wir mit den Dienststellen in Hessisch Oldendorf und Bückeburg in Kontakt“, berichtet Oberheide. Im Bereich Hessisch Oldendorf hatten Täter in der Feldmark nahe Welsede auf dem Verbindungsweg nach Großenwieden (Berliner Straße), zwischen Montag, 12., und Dienstag, 13. August, 50 bis 60 alte Auto- und Motorradreifen entsorgt.

Ein Spaziergänger hatte die Reifen entdeckt und die Polizei informiert. Aufgrund der Menge der Reifen gehen die Beamten davon aus, dass die Täter mit einem Lkw gekommen sind und die Reifen auf den Weg abgekippt haben. Sowohl der Reifenmix (Auto- und Motorradreifen) als auch die Art des Abkippens (quer über den Weg) ähneln der Tat bei Westendorf.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Rinteln, Telefon (0 57 51) 9 54 50, zu melden. Von Thomas Wünsche