Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Billiges Badevergnügen in Rolfshagen
Schaumburg Auetal Billiges Badevergnügen in Rolfshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 08.04.2018
Um für den Start in die Freibadsaison gewappnet zu sein, laufen die Vorbereitungen im Sonnentalbad aktuell auf Hochtouren. Quelle: la
Anzeige
Rolfshagen

Viel verändert sich für die bevorstehende Saison im Sonnentalbad in Rolfhagen nicht. Eine „Krabbe“, ein zusätzliches Wasserspielgerät, wird am Planschbecken installiert, und die Geländer der Sprungtürme müssen mit Plexiglaswänden verkleidet werden.

Das will der TÜV so. „Es ist ja auch gut, dass sich nicht viel verändert. Denn das heißt auch, dass die Eintrittspreise stabil und die Öffnungszeiten unverändert bleiben. Und mein Team steht mir ebenfalls weiter zur Seite“, stellte Schwimmmeisterin Andrea Jagata fest.

Anzeige

Winter hat keine großen Schäden verursacht

Seit Mitte März ist sie wieder im Freibad aktiv und weckt es nach und nach aus dem Winterschlaf. Das Wasser im großen Schwimmerbecken hat sie fast komplett abgelassen und damit auch gleich den dicken Dreck entfernt.

„Jetzt kommen noch die Feinarbeiten, und dann können die Mitarbeiter des Bauhofes damit beginnen, die Winterschäden zu beseitigen“, so Jagata.

Viel gibt es zum Glück diesmal nicht zu tun, der Winter war gnädig. „Am großen Becken sind ein paar Fliesen am Überlauf gesprungen. Aber das hält sich alles im Rahmen“, freut sich Jagata.

Die Vorbereitungen laufen

Für die Grünpflege hat die Schwimmmeisterin wieder eine sehr hilfreiche und engagierte Ein-Euro-Kraft an die Seite bekommen. „Der macht das prima, sieht selbst, was zu tun ist, und arbeitet das alles ab“, so Jagata.

Auch am Kiosk, den Gabriele Zeh mit ihrem Familienteam weiterführen wird, ist schon einiges los. Die Terrasse hat Jagata mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet, und die Kioskbetreiberin hat mit dem Streichen einiger Wände begonnen.

Abgedeckt sind noch das Rutsch- und das Planschbecken. „Um ein Ausbleichen der Folie zu verhindern, sollen diese beiden Becken nur möglichst kurze Zeit leer und offen sein“, erklärte die Schwimmmeisterin.

Auf den ersten Blick habe die Folie den Winter völlig unbeschadet überstanden. „Die Reinigung geht sicher schnell, denn es gibt keine Fugen, nur glatte Flächen“, stellte Jagata fest.

Eröffnung am Muttertag

An den Umkleiden und am Kassenhäuschen bröckelt der Putz von den Wänden. Dort müssen die Mitarbeiter des Bauhofes wohl auch noch ran. Außerdem müssen die Plexiglaswände an den Geländern der Sprungtürme befestigt werden.

„Ende April lasse ich das Wasser in das große Becken. Am Muttertag, also am 13. Mai, eröffnen wir traditionell“, so Jagata. So lange wird es auch dauern, bis die zwei Millionen Liter Wasser durch die Filteranlage gelaufen sind und durch die Solaranlage erwärmt wurden.

„Es ist schade, dass das mit der Warmwasserversorgung über das Blockheizkraftwerk der Biogasanlage nicht geklappt hat, aber noch läuft ja unsere Solaranlage“, sagte Jagata. Allerdings lösen sich die Absorbermatten langsam von innen auf.

„Hier muss voraussichtlich im nächsten Jahr etwas gemacht werden. Die Absorbermatten müssen erneuert werden, die Technik kann aber bleiben“, so Jagata.

Großer Spaß für kleines Geld

Von 8 bis 19.30 Uhr ist das Sonnentalbad ab dem 13. Mai täglich geöffnet. Das Badevergnügen in Rolfshagen ist ziemlich günstig. Kinder und Jugendliche zahlen nur 1,30 Euro Eintritt, im Morgen- und Abendtarif (bis 9 Uhr und ab 18 Uhr), sogar nur einen Euro.

„Diese Preise wurden seit fast 20 Jahren nicht verändert“, stellte Jagata fest. Erwachsene bezahlen 2,50 Euro Eintritt und zum Morgen- und Abendtarif 1,50 Euro. Zehnerkarten sind für zehn Euro für Kinder und Jugendliche zu bekommen, Erwachsene müssen 22 Euro bezahlen.

Die Saisontickets kosten für Kinder und Jugendliche 26 und für Erwachsene 50 Euro, Familienkarten sind für 80 Euro zu haben.

Breites Angebot

Für diese Eintrittspreise bietet die Gemeinde Auetal den Gästen nicht nur das beheizte 50 Meter lange Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken sowie das beheizte Planschbecken mit Sonnensegel und Wasserspielgeräten.

Auch eine 30 Meter lange Wasserrutsche, Sprungtürme, eine große Liegewiese mit Schatten spendenden Bäumen, einen Spielplatz mit Sandkasten und Wippe, ein Beachvolleyballfeld, einen Tischtennistisch, einen Kickertisch und reichlich kostenfreie Parkplätze stehen zur Verfügung.

Gründe genug, sich auf die Freibadsaison in Rolfshagen zu freuen.

la