Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal DLRG-Neubau eingeweiht
Schaumburg Auetal DLRG-Neubau eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 24.08.2018
Quelle: la
Anzeige
Rolfshagen

Deshalb war die Aufregung der Organisatoren völlig überflüssig – alles hat bestens geklappt.

Am Freitagabend hatten zahlreiche Offizielle den Weg in die noch nicht ganz fertiggestellte, aber festlich geschmückte Fahrzeughalle gefunden. Der Vorsitzende der DLRG Rolfshagen, Jan-Hendrik Reese, begrüßte die Gäste und dankte noch einmal allen Unterstützern, Sponsoren und Helfern. „Ohne diese Unterstützung sowie selbstverständlich die Leader-Förderung wäre die Umsetzung dieses Traums nicht möglich gewesen“, so Reese. Jeder Moment auf der Baustelle oder in der Vereinsarbeit sei für ihn ein Erlebnis gewesen. „Die letzten Wochen waren durch meine Lieblingsaussage geprägt, die inzwischen wohl alle Helfer kennen“, unkte Reese. „Nur Diamanten entstehen unter Druck.“ Dieser Satz sei bezeichnend für den unermüdlichen Einsatz und den tollen Zusammenhalt der DLRG-Ortsgruppe.

Da verwunderte es niemanden, dass die Macher – allen voran Joachim Reese und Dirk Ackmann, aber auch Planer Gerhard Tadge sowie „Medientechniker“ Matthias Olthoff und Jan-Hendrik Reese selbst – mit den Tränen kämpfen mussten, als sie kleine Präsente für ihre Leistung erhielten. Die Fest-Organisatorinnen Sophie Ackmann sowie Manon und Lana Lehmann hatten für die Überraschung gesorgt.

Symbolischen Schlüssel überreicht

Da das neue Zuhause der DLRG Rolfshagen mit einer Schließanlage ausgestattet ist, überreichte der Vorsitzende einen symbolischen Schlüssel an die Jugendvorsitzende Lana Lehmann.

Es folgten Glückwünsche und Grußworte von Landrat Jörg Farr, Bürgermeister Heinz Kraschewski, vom Ehrenpräsidenten des DLRG-Landesverbandes, Hans-Jürgen Müller, sowie vom Bezirksleiter Weserbergland, Jörg Jennerjahn. Alle lobten das „große Engagement“ der Mitglieder, vor allem auch in der Jugendarbeit.

Müller blickte auch auf die Aktivitäten der Ortsgruppe, die heutigen genauso wie die der vergangenen Jahre. Denn gleichzeitig mit der Einweihung des Neubaus wurde das 60-jährige Bestehen des knapp 400 Mitglieder zählenden Vereins gefeiert. Dazu war auch Wolfgang Sommer aus Berlin angereist, der der Ortsgruppe seit 60 Jahren angehört, ebenso wie Bodo Kuhn. Beide wurden geehrt.

Schließlich hatten die Gäste die Gelegenheit, sich die neuen Räume anzuschauen – und im Anschluss wurde gemeinsam gegessen und gefeiert. la