Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Demo gegen Neubautrasse durch das Auetal "ein voller Erfolg"
Schaumburg Auetal Demo gegen Neubautrasse durch das Auetal "ein voller Erfolg"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 17.07.2019
„Wir müssen deutlich machen, dass eine Schnellbahntrasse durch das Auetal mit uns nicht machbar ist. Hendrik Steg Vorsitzender der BI Auetal Quelle: la
Auetal

Hendrik Steg war bei der Gründungsversammlung in Abwesenheit zum Vorsitzenden der BI Auetal gewählt worden, da er aus gesundheitlichen Gründen nicht in Rehren sein konnte. Unsere Zeitung hat jetzt ein Gespräch mit ihm geführt, in dem der derzeitige Stand der BI beleuchtet wurde.

„Noch sind wir kein eingetragener Verein und daher nur begrenzt handlungsfähig. Aber selbstverständlich arbeiten wir schon fleißig“, so Steg.

Die notwendigen Unterlagen für die Eintragung ins Vereinsregister liegen beim Amtsgericht vor. Durch die Urlaubszeit könnte es aber noch etwas dauern, bis der Antrag bearbeitet und die BI Auetal ein eingetragener Verein ist. Trotzdem sei man aktiv. Wöchentlich treffe sich der Vorstand. Um die BI Auetal bekannter zu machen und in der Region und vor allem im politischen Berlin gehört zu werden, sind verschiedene Aktivitäten geplant.

Vorstand tagt öffentlich

„Wir wollen unsere Vorstandssitzungen künftig öffentlich abhalten und dazu alle interessierten Bürger einladen, auch jene, die nicht oder noch nicht Mitglieder der BI sind“, erklärte Steg.

Die nächste öffentliche Vorstandssitzung findet am Donnerstag, 25. Juli, ab 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Bernsen statt. „Wir hoffen auf viele interessierte Bürger, die uns weitere Impulse für unsere Arbeit geben“, so Steg.

In Kürze sollen Flyer erstellt werden, die über die BI informiert, sowie Buttons und Autoaufkleber. Selbstverständlich gibt es auch eine Homepage. Unter https://bi-auetal.de gibt es viele Infos und aktuelle Mitteilungen rund um die Aktivitäten der BI Auetal.

"Die Zeit rennt"

„Wir müssen etwas tun, denn die Zeit rennt. Wir müssen deutlich machen, dass eine Schnellbahntrasse durch das Auetal mit uns nicht machbar ist – und zwar, bevor Entscheidungen getroffen werden“, mahnt Steg.

Daher habe die BI jetzt auch einen Gesprächstermin mit der Grünen-Bundestagsabgeordneten Katja Keul für Anfang August vereinbart, und kürzlich hat es ein Treffen mit Rainer Rodewald vom hiesigen Hegering gegeben.

„Das war sehr interessant“, erzählt Steg. Der Hegering habe umfangreiche Listen, auf denen alle Tierarten aufgelistet sind, die in der Region zu Hause sind. Diese sollen der BI demnächst zur Verfügung gestellt werden. „In unserer schönen Auetaler Natur leben viele Tiere und Pflanzen, die schützenswert sind. Darauf werden wir aufmerksam machen“, so Steg.

Von Kerstin Lange