Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Dorfgemeinschaft packt an: Das ist die neue Ortsmitte in Rolfshagen
Schaumburg Auetal Dorfgemeinschaft packt an: Das ist die neue Ortsmitte in Rolfshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 07.11.2019
Fleißige Helfer von „Rolfshagen Aktiv“ setzen die Steine für die neue Dorfmitte an der Ecke Rolfshagener Straße/Kirchstraße. Quelle: la
Rolfshagen

Im Anschluss an die Dorferneuerung, die mit dem Neubau des Gehweges und der Umgestaltung der Parkbuchten entlang der Rolfshagener Straße beendet worden ist, haben fleißige Helfer der DorfgemeinschaftRolfshagen Aktiv“ jetzt eine „Dorfmitte“ geschaffen.

Zum Hintergrund: Dorferneuerung in Rolfshagen ist abgeschlossen

Tisch und Sitzplätze aus Sandstein

Gegenüber dem Familienzentrum an der Ecke Rolfshagener Straße und Kirchstraße wurde in den vergangenen Wochen eine runde Fläche ausgehoben, begradigt und mit Sandsteinpflaster ausgelegt. In der Mitte gossen die ehrenamtlichen Helfer ein Fundament für einen tonnenschweren Tisch aus Sandstein.

Dieser und sechs weitere Steine, die als Sitzgelegenheit genutzt werden können, wurden am vergangenen Samstag an ihren Platz gebracht. Dazu hatte Ralf Kopczinsky schweres Gerät mitgebracht.

"Rolfshagen Aktiv"-Chef Held: "Ein richtig schöner Dorfmittelpunkt"

Nach den entsprechenden Vorbereitungen durch viele Helfer und die Einweisung durch den Vorsitzenden von „Rolfshagen Aktiv“, Siegbert Held, schwebte der Steintisch an seinen Platz. Schnell waren auch die Steinhocker aufgestellt. Der Rolfshäger Bildhauer Frank Eimermacher hatte die Sandsteine entsprechend präpariert.

Außerdem pflanzte „Rolfshagen Aktiv“ auf der Rasenfläche direkt neben der Sitzgruppe einen gut drei Meter großen Kugelahorn. „Das ist jetzt ein richtig schöner Dorfmittelpunkt, eine Kommunikationsfläche im Herzen von Rolfshagen“, freute sich Held.

Gefeiert wurde das fertige Projekt mit Kaffee und Kuchen, denn Ralf Kopczinsky feierte an dem Tag des Arbeitseinsatzes seinen Geburtstag.

Auch interessant: Neuer Sonderweg zwischen Borstel und Rolfshagen für Radler frei

100 Stunden Arbeit, 3500 Euro Kosten - und Einweihung noch vor Weihnachten

Mehr als 100 Arbeitsstunden haben die Helfer ehrenamtlich geleistet, um die Dorfmitte so ansprechend zu gestalten. Die Kosten belaufen sich auf rund 3500 Euro.

„Eingeweiht werden soll die neue Dorfmitte voraussichtlich vor der Eröffnung unseres Weihnachtsmarktes am Samstag vor dem ersten Advent. Genaue Infos werden wir noch mitteilen“, so Held.

Projekterfolg dank REK-Zuschuss

Möglich war das Projekt „Gestaltung in der Ortsmitte Rolfshagen“ durch die Regionale Entwicklungskooperation Weserbergland plus (REK). Ein Zuschuss von maximal 3000 Euro ist für das Projekt möglich. „Die REK Weserbergland plus will mit ihrem Förderprogramm gegen den ,Donuteffekt’ wirken“, erklärte Held.

„Donuteffekt“ bedeute, in der Mitte nichts los. Das soll durch die Schaffung von Kommunikationsflächen verhindert werden.

„Unsere Dorfmitte lädt künftig zum Verweilen ein. Eltern, die ihren Nachwuchs in die Kita bringen, können sich dort auf einen Plausch treffen, Jugendliche, aber auch Senioren, die vom Einkauf aus dem Dorfladen kommen“, so Held. Außerdem sei die Dorfmitte mit dem Kugelahorn und dem Kunstwerk jetzt ein echter Hingucker im Dorf. Von Kerstin Lange

Zum Weiterlesen: K62, K65 und K69: Die Straßenbaustellen im Auetal sind so gut wie fertig