Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal Fahrt endet im Graben
Schaumburg Auetal Fahrt endet im Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 10.06.2019
Die Feuerwehrleute aus Rolfshagen haben das Auto mit Muskelkraft wieder auf die Räder gestellt. Quelle: la
Rolfshagen/Kathrinhagen

„Zum Glück sind wir vom Dorf aus über die Obernkirchener Straße in Richtung Süße Mutter gefahren, denn auf dem Weg dorthin sahen wir das Auto im Graben liegen“, sagte Frank Struckmeier von der Ortsfeuerwehr Rolfshagen. Von der Leitstelle war einmal mehr ein falscher Einsatzort genannt worden. Fahrer und Beifahrer hatten sich inzwischen selbst aus ihrem auf dem Dach liegenden Auto befreit. Sie wurden vom Notarzt und Rettungsteam versorgt und später in eine Klinik gefahren. Was den Rettungskräften sofort aufgefallen ist, war die deutliche Alkoholfahne des Fahrers.

Außerdem waren aus dem Wageninnern etliche leere Bierflaschen, Tabak und noch verschlossene Wasserflaschen in den Graben gerollt. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und beschlagnahmte den Führerschein des Fahrers.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rolfshagen hatten die Unfallstelle ausgeleuchtet und stellten das Fahrzeug wieder auf die Räder. Ein Abschleppwagen holte das Unfallfahrzeug ab. Die Kreisstraße war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Die mitalarmierten Feuerwehren aus Obernkirchen, die die Unfallstelle entlang der Landesstraße gesucht hatten, konnten den Einsatz abbrechen und zurück in ihre Feuerwehrhäuser fahren.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag ist die Polizei im Auetal im Einsatz gewesen. Der Führer eines bisher unbekannten Fahrzeugs hatte einen in Kathrinhagen an der Kathrinhagener Straße am Straßenrand abgestellten Transporter beschädigt. Die Abdeckung des rechten Außenspiegels wurde abgebrochen. Aufgrund der Höhe des Schadens könnte es sich bei dem verursachenden Kraftfahrzeug auch um einen Transporter handeln, bei dem ebenfalls der rechte Außenspiegel beschädigt sein müsste. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rinteln unter (0 57 51) 9 54 50 in Verbindung zu setzen. la