L443: Alkoholfahrt endet in Brückengeländer über der Aue
Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auetal L443: Alkoholfahrt endet in Brückengeländer über der Aue
Schaumburg Auetal L443: Alkoholfahrt endet in Brückengeländer über der Aue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 13.02.2020
Die Autofahrt eines 38-jährigen alkoholisierten Obernkircheners endet im Brückengeländer. Quelle: pr
Anzeige
Poggenhagen

Auf der Landesstraße 443 kam der Mercedes-Fahrer im Bereich Poggenhagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Audi eines 42-jährigen Rintelners, der aus Richtung Rehren kam.

Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Poggenhagen. Dort wollte der Obernkirchener nach rechts in Richtung Kathrinhagen abbiegen, verlor aber wieder die Kontrolle über sein Auto und fuhr auf der gegenüberliegenden Straßenseite in das Geländer der Aue-Brücke. Dort endete die Alkoholfahrt.

Anzeige

Blutprobe entnommen

Die Polizei stellte am ersten Unfallort eine Spiegelabdeckung fest, die darauf schließen ließ, dass der Obernkirchener der Unfallflüchtige sein musste. Am zweiten Unfallort gab es kein Entkommen mehr. Da der Mann unverletzt war, aber deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Der Rintelner war leicht verletzt worden und musste an der Landesstraße vom Rettungsdienst versorgt werden. Insgesamt entstand durch beide Unfälle ein Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro.

Von Kerstin Lange

Zum Weiterlesen:

Überfälle auf Mindener Kik: Polizei fahndet nach dem Räuber

Anzeige