Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Ortsteile Hammerwurfanlage in Evesen: „Anlage ist unterste Kreisklasse“
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Ortsteile Hammerwurfanlage in Evesen: „Anlage ist unterste Kreisklasse“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 22.04.2019
Die Hammerwurfanlage am Sportzentrum Evesen ist in desolatem Zustand: Verein und Politik befürchten mittlerweile, dass Talente wie Sören Hilbig zu anderen Vereinen abwandern, die bessere Voraussetzungen mitbringen. Quelle: rc/Archiv
Anzeige
Evesen

Bereits im September 2018 sei seitens des Vereins ein Antrag auf Behebung der Misere gestellt worden. Bis heute sei allerdings nichts geschehen, obwohl zwischenzeitlich sowohl im Ortsrat als auch in der Stadtverwaltung beraten worden sei. Auf der Anlage könnten keine Wettbewerbe ausgetragen werden. Es sei zu befürchten, dass Bückeburgs sportliche Aushängeschilder wie Senioren-Weltmeisterin Kirstin Hilbig oder die Junioren Sören Hilbig, Melissa Weiß und Mahmoud Almadan zu anderen Vereinen mit besserer Ausstattung abwandern.

Kontakt zum Land Niedersachsen

Der zuständige Fachgebietsleiter Lennart Braun sagte im Ausschuss, dass ein entsprechender Antrag vorliegt und bereits bearbeitet worden sei. Nur: Die für 2019 kalkulierten Mittel zur Behebung von Löchern im Fangzaun oder aber andere Schäden seien in den Haushaltsansätzen nicht berücksichtigt worden. Die Stadt stehe zudem im Kontakt mit dem Land Niedersachsen als Eigentümer der Aue, damit überhängende Büsche und Bäume zurückgeschnitten werden, die auf den Flächen des Landes wachsen. Nur sei es schwierig, den zuständigen Sachbearbeiter zu erreichen. Für ganz Niedersachsen gibt es nur einen.

Anzeige

Ratsherr Reinhard Luhmann (SPD) erinnerte die Stadt an ihre Verkehrssicherungspflicht. Wenn ein Loch im Fangzaun ist, könne nicht ausgeschlossen werden, dass bei einem Wurf Unbeteiligte durch den Hammer gefährdet werden. Hier müsse Abhilfe geschaffen werden. Der Ausschussvorsitzende Dieter Everding (SPD): „Wir brauchen eine wettkampffähige Wurfanlage.“ rc