Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Arbeitgeberabend der Bückeburger Oberschule lockt viele Schüler an
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Arbeitgeberabend der Bückeburger Oberschule lockt viele Schüler an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 17.03.2020
Die Schüler ließen sich informieren.  Quelle: hw
Anzeige
Bückeburg

Rund 110 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Jahrgänge haben den Arbeitgeberabend der Oberschule besucht. Den Interessenten standen diesmal Ansprechpartner von 30 überwiegend Bückeburger Firmen und Einrichtungen zur Verfügung.

Das Format des direkten Gesprächs biete großartige Möglichkeiten des gegenseitigen Kennenlernens, meinte Schulleiterin Inga Woltmann. „Eine absolute Win-win-Situation – Sie als Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können Ihren Betrieb und die Ausbildung vorstellen, und unsere Schülerinnen und Schüler können beides auf einem einfachen Weg kennenlernen.“

Anzeige

Kontakte knüpfen

Dem Abend war in den Klassen eine umfangreiche Vorbereitung vorausgegangen. Alle Bewerber hatten Lebensläufe, Zeugniskopien und einen Laufzettel dabei, auf dem jeder Teilnehmer mindestens drei Kontakte nachweisen musste. Die achten Klassen nutzten die vielfältigen Informationsmöglichkeiten auch, um nach einem passenden Praktikumsplatz Ausschau zu halten. „Die Veranstaltung eignet sich hervorragend, um Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen zu sammeln“, erklärte Woltmann.

Eine Einschätzung, mit der auch Erwin Tatge konform ging. Der Inhaber des gleichnamigen Autohauses sowie Kfz-Innungsobermeister des Schaumburger Handwerkes stellte die Vorteile einer fundierten Ausbildung heraus. Und das Engagement der Oberschule. „Hier wird ein guter Job gemacht“, betonte der stellvertretende Kreishandwerksmeister.

Viele Eltern dabei

Tatge und Woltmann stellten zudem fest, dass diesmal bemerkenswert viele Eltern ihre Schützlinge begleiteten. Aus- und Weiterbildung sei mittlerweile offensichtlich auch in den Familien ein angesagtes Thema. 

Das könnte Sie auch interessieren

Was in der Julianen-Kita geschaffen worden ist

Außer Unternehmen nutzten auch öffentliche Einrichtungen das Angebot zur Präsentation. Vertreter von Bundeswehr und Polizei waren ebenso zu finden wie Mitarbeiter von Landkreis und Stadt, Deutsche Post und Agentur für Arbeit.

Praktische Einblicke möglich

An mehreren Ständen bestand die Möglichkeit, praktische Einblicke in den Wunschberuf zu erhalten. Beim Dachdeckerbetrieb Kammann etwa konnten die Interessenten ihr handwerkliches Geschick an einer Werkbank unter Beweis stellen. Bleibt zu erwähnen, dass der zehnte Jahrgang sich um Aufbau, Technik und Cafeteria-Betrieb kümmerte und damit seine Abschlussfeierkasse auffüllte. von Herbert Busch

Lesen Sie auch

Corona: Diese Veranstaltungen fallen in Bückeburg aus