Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Benefizkonzert für gleich drei Einrichtungen
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Benefizkonzert für gleich drei Einrichtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 22.10.2018
Der Reservistenmusikzug präsentiert eine Reise durch die Welt der symphonischen Blasmusik.
Der Reservistenmusikzug präsentiert eine Reise durch die Welt der symphonischen Blasmusik. Quelle: bus
Anzeige
Bückeburg

Außer dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr zählen auch die Kinderhilfsaktion des Bückeburger Bürgerbataillons und die Kirchengemeinde Meinsen zu den Profiteuren des musikalischen Leckerbissens.

Auf ihrer gut zweistündigen Reise durch die Welt der symphonischen Blasmusik unterbreiteten die rund drei Dutzend Interpreten unter der Leitung von Thomas Andreas ein abwechslungsreiches Angebot, das sowohl mit Märschen unterschiedlicher Stilrichtungen als auch mit Klassischem (Giuseppe Verdi, Richard Wagner), Filmmusik („La Storia“, „König der Löwen“), Musical (Leonard Bernsteins „Somewhere“) und böhmischen Polkatönen (Martin Scharnagls „Von Freund zu Freund“) aufhorchen ließ.

Stehende Ovationen

Besonders laut brandete der Beifall im gut besuchten Gotteshaus auf, als Dirigent und Moderator Andreas bei Leonard Cohens „Hallelujah“ sein sängerisches Talent unter Beweis stellte. Nachdem die Schlussakkorde von Sydney Carters „Lord of the Dance“ verklungen waren, dauerte es nur wenige Wimpernschläge, bis das gesamte Publikum den Musikern stehend Applaus spendierte. Als Zugaben gab es den von Sebastian Middel komponierten „Marsch der Reservisten“ und die Nationalhymne.

Der unter der Schirmherrschaft von Landesbischof Karl-Hinrich Manzke und Brigadegeneral Ulrich Ott stehende Auftritt ging auf ein Engagement der Reservisten-Kameradschaft Meinsen-Warber-Rusbend zurück.

Wie deren Vertreter Olaf Rietenberg und Andreas Paul Schöniger während der Begrüßung erläuterten, hatten die Organisatoren bewusst auf den Vortrag von Grußworten verzichtet. „Heute soll die Musik im Vordergrund stehen“, gab das Duo zu verstehen. Ihren Dank an Organisatoren, Musiker und Unterstützer brachten zudem die Schirmherren Ott und Manzke sowie Bürgermeister Reiner Brombach zum Ausdruck.

So werden die Spendengelder eingesetzt

Das als Verein organisierte Soldatenhilfswerk der Bundeswehr kümmert sich vor allen Dingen um Soldaten und deren Familien, die unverschuldet in Not geraten sind.

Die Aktion „Kinderhilfe“ des Bürgerbataillons unterstützt unbürokratisch Mädchen und Jungen aus bedürftigen Bückeburger Familien. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Befriedigung grundlegender, alltäglicher Bedürfnisse.

Die Kirchengemeinde Meinsen hat sich zum Ziel gesetzt, einen Teil der bei der Sanierung des Turms ihres Gotteshauses entstehenden Kosten aufzubringen. Das Vorhaben wird Angaben von Pastor Ulrich Hinz gemäß mit 600.000 Euro von der Landeskirche und mit 100.000 Euro aus Leader-Mitteln finanziert. Die Gemeinde will 60.000 Euro zur Finanzierung beitragen. Vor dem Konzert befanden sich rund 20.000 Euro in der Spendenkasse.

von Herbert Busch