Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Das ist 2020 beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum geplant
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Das ist 2020 beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:11 10.10.2019
Für 2020 wird das MPS in Bückeburg umgekrempelt: Die Fläche zwischen Mausoleum und B83 wird Veranstaltungsbereich und Heerlager, die Campsites werden südlich der B83 (hinten rechts im Bild) und hinter dem Tierheim Richtung Westen platziert. Die Äcker werden zu Wiesen, sodass keiner mehr bei Regen im Schlamm versinkt. Quelle: Archiv
Anzeige
Bückeburg

Für 2020 stand das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) eigentlich auf der Kippe. Veranstalter Gisbert Hiller hatte nach Unstimmigkeiten mit der Bundeswehr und Problemen mit Parkflächen eigentlich angekündigt, dass das MPS 2019 zum letzten Mal in Bückeburg stattfinden wird.

Die Unstimmigkeiten sind beigelegt worden, das MPS über 2019 hinaus gerettet. Jetzt laufen die Planungen für das kommende Jahr.

Anzeige

2020 soll es mehr Programm, Fläche und Genuss geben

Gisbert Hiller hat für die Jubiläumsveranstaltung 2020 – zum 25. Mal wird das MPS in Bückeburg gefeiert – auf seiner Facebook-Seite angekündigt: „Bückeburg 2020 soll gewaltig vergrößert werden, es wird dann eines der allergrößten MPS-Gelände: Bückeburg 2020 – mehr Programm – mehr Fläche – mehr Genuss.“

Und das geht nach seinen Angaben folgendermaßen: Das Veranstaltungsgelände wird bis hinunter zur B83 erweitert, dort, wo bisher die untere Campsite-Fläche ihren Platz hatte.

Anmeldungen für Heerlager sind noch möglich

Dort kommt die neue riesige Ritterturnier-Arena hin, dort werden weitere Heerlager angesiedelt und dort kommt der ganz große neue Dino-Park und das neue riesige Dino-Kinder-Spielparadies hin, ebenso das „noch einmal genialere“ Stroh-Spielparadies, das Matsch-Spielparadies und das noch einmal vergrößerte Bälle-Bad.

Mehr zum MPS

Die obere ehemalige Campsite-Fläche südlich des Wäldchens am Mausoleum wird „massiv“ mit Heerlagern belegt. Das MPS habe nunmehr mehr als 100 Plätze für Heerlager zur Verfügung, schreibt Hiller. Noch gebe es freue Plätze, Anmeldungen von Heerlagern würden noch entgegengenommen.

Zelte sollen nicht mehr im Schlamm versinken

Die eigentlichen Camper werden jenseits der B83 Richtung Wülpke und auf einer Fläche hinter dem Tierheim am Hasengarten in westlicher Richtung untergebracht. Dort war bereits dieses Jahr eine Campsite-Fläche auf einem Acker ausgewiesen worden.

Bei dem Regen am zweiten Veranstaltungs-Wochenende versanken die Zelte im Schlamm. Das wird 2020 nicht mehr passieren. Hiller: „Wir haben gewaltig große Campsite-Flächen neu angemietet, viele Felder in Wiesen verwandeln lassen, und wir werden alle Camper von den bisherigen Campsite Flächen aussiedeln.“

Wann findet das MPS 2020 statt - und wer ist dabei?

Gefeiert wird übrigens an den Juli-Wochenenden 11. und 12. Juli, beziehungsweise 18. und 19. Juli. Und auch das Bühnenprogramm steht bereits.

Mehr zum Thema:
Ungeahnte Begeisterung beim MPS: So war das Festival 2019

Für den 11. und 12. Juli kündigt Hiller folgende Bands an: auf der MPS-Bühne Saltatio Mortis, Versengold und Cultus Ferox; auf der Festival-Bühne Subway to Sally, Knasterbart, Cobblestones und Comes Vagantes.

Auf der Folk-Bühne sind Feuerschwanz, Saor Patrol und Letzte Instanz dabei; auf der Piraten-Bühne Mr. Hurley und die Pulveraffen, Ye Banished Privateers und Weltenkrieger; und auf der neuen Waldbühne Duivelspack und Pur Pur.

Das Lineup soll noch ergänzt werden

Am 18. und 19. Juli ist folgens geplant: auf der MPS-Bühne spielen Saltatio Mortis, Versengold und Cultus Ferox; auf der Festival-Bühne Fiddlers Green, Schandmaul, Dartagnan und Comes Vagantes; auf der Folk-Bühne Rapalje und Saor Patrol; auf der Piraten-Bühne Pat Razket, The Dolmen, MacCabe und Kanaka und auf der Waldbühne Heiter bis Folkig und Pur Pur.

Hillers Kommentar an die MPS-Fans: „Sieht doch schon ganz nett aus oder? Aber da kommt bestimmt noch was.“ Denn auch an den Sonntagen kommen noch Bands wie Heavysaurus, Forgotten North und andere hinzu. Karten gibt es übrigens auch schon. von Raimund Cremers

Mehr zum Thema:
Darum hat sich das MPS vom Rittergut Remeringhausen verabschiedet