Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt "Funky Castle" erweist sich erneut als Party-Highlight
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt "Funky Castle" erweist sich erneut als Party-Highlight
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 23.06.2019
 Myra Maud, Darryll B. Smith und Kediesha McPherson begeistern. Quelle: jp
Anzeige
BÜCKEBURG

Auch dem Publikumsandrang hat die vermeintliche Unglückszahl keinen Abbruch getan, im Gegenteil: So rasant wie nie zuvor waren die Tickets für die von den Schaumburger Nachrichten veranstaltete Sommersause in diesem Jahr vergriffen.

Mit Bandleader Maximilian Kraft begrüßte Fügmann einen der Erfolgsgaranten: Zum achten Mal in Serie brachte der Hamburger mit seiner wie immer furios aufspielenden Formation Max & Friends den Innenhof des Fürstendomizils zum Überkochen. Mit dem Trio an den Gesangsmikrofonen hatte die Formation einmal mehr drei lupenreine musikalische Hochkaräter auf die Bühne gezaubert. Frontmann Darryll B. Smith stand bereits als Apollo Creed auf der Bühne des Musicals „Rocky“. Kediesha McPherson sang als Nala im „König der Löwen“ und war erst kürzlich an der Seite von Roman Lob im Berliner Friedrichstadt-Palastes in der Grand-Show „The One“ zu erleben.

Anzeige

Musikalische Kosmopolitin

Und eine echte musikalische Kosmopolitin ist Myra Maud: Die Sängern mit Wurzeln in Martinique und Madagaskar teilte sich die Bühne bereits mit Quincey Jones, Céline Dion und Enrique Iglesias, tourte mit Jan Delay und Marius Müller-Westernhagen und hat im französischen Fernsehen eine eigene Show.

Einer fehlte jedoch in diesem Jahr: der Hausherr, der sich sonst nie Funky Castle entgehen lässt und zu fortgeschrittener Stunde regelmäßig selbst am Keyboard Platz nimmt. Alexander zu Schaumburg-Lippe weilte an diesem Abend mit Lebensgefährtin Mahkameh Navabi auf einer Hochzeit der Familie in Südfrankreich. Per Videobotschaft grüßte er das Party-Volk und versprach, die Band werde wie gewohnt „gewaltig abräumen“. Was Max & Friends auch sofort pflichtgemäß in die Tat umsetzten. Von Johannes Pietsch