Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Große Ehre für einen Eveser
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Große Ehre für einen Eveser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 23.04.2018
NFV-Präsident Günter Distelrath (rechts) ehrt Sven Kögler neben seiner Frau Dunja.
NFV-Präsident Günter Distelrath (rechts) ehrt Sven Kögler neben seiner Frau Dunja. Quelle: pr
Anzeige
BÜCKEBURG

Darunter auch der Jugendkassierer und stellvertretende Jugendleiter Sven Kögler, der für seine ehrenamtliche Arbeit im VfR Evesen geehrt wurde.

Diestelrath bezeichnete die freiwilligen Helfer als Riesen, auf deren Schultern man sicher stehe. Zudem unterstrich der 68-Jährige die Bedeutung des vom Ehrenamt lebenden Amateurfußballs für den Erfolg des Spitzenfußballs. „Es ist ein Kreislauf, den wir uns immer wieder bewusst machen sollten: Wenn es an der Basis gut funktioniert, dann klappt es auch an der Spitze. Damit es an der Basis gut funktioniert, brauchen wir ein starkes Ehrenamt.“

Bereits 1997 hat der DFB seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten.

In Niedersachsen waren es 40 verdiente Mitarbeiter – pro Kreis ein Sieger – denen der DFB mit der Verleihung des Ehrenamtspreises für ihre geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Dem Dank des DFB an die niedersächsischen DFB-Ehrenamtspreisträger schloss sich der NFV mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes Anfang des Monats an.

Mehrere Höhepunkte vorbereitet

„Ohne die Unterstützung und das Verständnis der sogenannten `besseren Hälften‘ wäre das, was Sie leisten, gar nicht leistbar“, betonte Distelrath, für den die Förderung des ehrenamtlichen Engagements zu den wichtigsten Anliegen seiner Präsidentschaft zählt.

Am Auftaktabend begleitete der NFV-Präsident die Ehrenamtler zum Nordderby zwischen Hannover 96 und Werder Bremen in der Landeshauptsadt. Nach dem Empfang durch Hannover-96-Präsident Martin Kind sah die Gruppe einen 2:1-Erfolg der Gastgeber.

Die Ehrenamtskommission des NFV unter Leitung des Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens hatte für die Dankeschön-Veranstaltung Höhepunkte vorbereitet. Neben Bundesliga-Fußball stand die Einfahrt in den Klosterstollen Barsinghausen auf dem Programm, wo die Gäste einen Eindruck von der 300-jährigen Geschichte des Bergbaus am Deister bekamen. r