Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Kriminelle geben sich als Handwerker aus
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Kriminelle geben sich als Handwerker aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 24.02.2020
Die Polizei fahndet nach den falschen Handwerkern. Quelle: pr.
Anzeige
Bückeburg

Mit einem Trick haben sogenannte "Einschleichdiebe" Bares von ihren Opfern erbeutet. Jetzt fahndet die Polizei nach den Trickdieben. Sie stehen im Verdacht, ein Senioren-Ehepaar bestohlen zu haben. Die Täter stahlen das Geld aus einem Wohnhaus an der Lessingstraße.

Wie die Ermittler mitteilten, hat sich die Tat am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr zugetragen. Die Bückeburgerin, die gerade im Garten arbeitete, traf vor der Haustür auf einen der Täter. Er gaukelte ihr vor, Solaranlagen zum Verkauf anzubieten. Nach einem kurzen Gespräch setzte die Frau ihre Arbeit fort. „Wahrscheinlich nutzte ein Mittäter – während der kurzen Unterhaltung – die Gelegenheit, über den geöffneten Wintergarten in das Haus zu gelangen“, vermutet Hauptkommissar Matthias Auer.

Anzeige

Auch Ehemann abgelenkt

Wie lange sich der Mittäter im Haus aufhielt, ist unbekannt. Der Ehemann, der sich zum Tatzeitpunkt im Haus aufhielt, sollte ebenfalls von einem der beiden Diebe abgelenkt werden. Als er auf dem Weg zur Haustür war, weil es geklingelt hatte, kam dem Mann ein Fremder aus dem Wohnzimmer entgegen. „Der Unbekannte erklärte, er sei von der im Garten arbeitenden Ehefrau hineingeschickt worden“, berichtet Auer. Der Trickdieb verschwand kurz darauf wieder durch die Wintergartentür. An der Haustür stand derweil ein Mann, der Handwerkerarbeiten anbot. Auch er habe es plötzlich eilig gehabt und sei ganz schnell verschwunden, heißt es von den Ermittlern.

Das Ehepaar bemerkte erst einen Tag später, dass einer der Täter das Schlaf- und Wohnzimmer durchsucht und Geld hatte mitgehen lassen.

So sollen die Täter aussehen

Die beiden Diebe werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter soll älter als 20 Jahre alt und zirka 1,60 Meter groß sein und eine „normale Statur“ haben. Er hat akzentfreies Deutsch gesprochen und war mit einem schwarzen Arbeitsanzug und einer schwarzen Baseballmütze bekleidet.

Der zweite Gesuchte soll höchstens 40 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß sein. Auch er spricht akzentfreies Deutsch. Der Mann hat dunkle Haare und trug ebenfalls einen schwarzen Arbeitsanzug. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizei Bückeburg unter der Telefonnummer (05722) 95930 entgegen.