Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Orchester der Schaumburger Landschaft: 60 Musiker zeigen ihr Können
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Orchester der Schaumburger Landschaft: 60 Musiker zeigen ihr Können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 13.09.2019
Katharina Kunzendorf (links) und die Geschäftsführerin der Schaumburger Landschaft, Lu Seegers, freuen sich auf das Jubiläumskonzert des Sinfonieorchesters, das am 28. September in Bückeburg stattfindet. Quelle: gn
Bückeburg

Mit einem Open-Air-Konzert auf der Schaumburg startete das Orchester im Juli 1994. Bei der jetzigen Veranstaltung stehen Jean Sibelius, Joaquín Rodrigo und Ludwig van Beethoven auf dem Programm. Als Solistin tritt Negin Habibi mit klassischer Gitarre im „Concierto de Aranjuez“ auf.

Laien und Berufsmusiker kommen zusammen

Das Orchester setzt sich aus Laien, fortgeschrittenen Instrumentalschülern und Berufsmusikern zusammen, die sich jedes Jahr nach den Sommerferien treffen, um an vier Wochenenden ein sinfonisches Programm einzustudieren. Die Proben finden immer in den Räumen der Landfrauenschule statt. Lu Seegers, die Geschäftsführerin der Schaumburger Landschaft, zeigte sich beeindruckt, in welch kurzer Zeit ein solch anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt werde.

Zum Weiterlesen

Gegründet wurde das Sinfonieorchester von Katharina Kunzendorf, die an der Kreisjugendmusikschule Geige unterrichtet. „Wir sind aber recht schnell von den Open-Air-Konzerten weggekommen, einfach, weil das Wetter zu unsicher war und die Musiker Angst um ihre empfindlichen Instrumente hatten“, so Kunzendorf. Nun wird jedes Jahr im September gespielt, kurz bevor die Kulturvereine mit ihrem eigenen Programm beginnen.

Außer dem Konzert in Bückeburg am 28. September wird auch am Sonntag, 29. September, ab 17 Uhr in der Klosterkirche Wennigsen gespielt. Bei beiden Aufführungen ist der Eintritt frei, es wird jedoch am Ausgang um Spenden gebeten.

Schaumburg ist einziger Landschaftsverband mit einem eigenen Sinfonieorchester

Für die Vorbereitung und Organisation des Probenbetriebs und der Auftritte ist von Beginn an Kunzendorf verantwortlich: „Wir sind in Niedersachsen der einzige Landschaftsverband mit einem eigenen Sinfonieorchester. Darauf sind wir sehr stolz.“

Etwa 60 Musiker spielen bei den Konzerten mit. Die Besetzung ist fast jedes Jahr anders, denn ältere Musiker scheiden aus, und junge Instrumentalisten aus der Kreisjugendmusikschule rücken nach. „Es ist für junge Musiker eine tolle Möglichkeit, in einem großen Orchester mitspielen zu können und so Erfahrungen zu sammeln“, so Kunzendorf.

Dirigent Westphal sorgt seit 20 Jahren für Harmonie

Seit fast 20 Jahren ist der Dirigent Siegfried Westphal aus Bünde dabei. Kunzendorf ist der Meinung, er habe mit seiner Feinfühligkeit, aber auch Beharrlichkeit zur Steigerung des Niveaus des Sinfonieorchesters wesentlich beigetragen. Sie sagt: „Er kann begeistern, sorgt für Harmonie. Bei seiner Arbeit ist alles im ruhigen Fluss.“

Beim Jubiläumskonzert steht am Anfang „Finlandia“, Opus 26, von Jean Sibelius auf dem Programm. Es folgt das „Concierto de Aranjuez“ von Rodrigo mit dem Allegro con spirito, Adagio und Allegro gentile. Mit ihrer Konzertgitarre wird hier Negin Habibi die Solistin sein. Nach der Pause wird die 5. Sinfonie c-Moll, Opus 67 von Ludwig van Beethoven gespielt. Von Gabi Nachstedt