Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Simulator-Flug inklusive
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Simulator-Flug inklusive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 28.02.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Bückeburg

Mit von der Partie ist dabei auch das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum Bückeburg, das insgesamt rund 120 Plätze anbietet – dies allerdings mit der Einschränkung, dass an dem dortigen Programm nur Schülerinnen ab der siebten Jahrgangsstufe teilnehmen können. Rund 50 Plätze sind bislang noch frei, informiert der Bundeswehr-Hauptmann Uwe Zirkenbach, der für die Organisation der in der Schäfer-Kaserne in Achum stattfindenden „Girls’ Day“-Veranstaltung zuständig ist. Anmeldungen nimmt er unter Telefon (0 57 22) 9 68 21 01 und (01 52) 07 56 16 15 sowie per E-Mail an uwezirkenbach@bundeswehr.org entgegen.

Geboten wird den Teilnehmerinnen beim Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum ein abwechslungsreiches Programm, das um 8 Uhr beginnt und bis 16 Uhr dauert. Zirkenbach zufolge erhalten die Schülerinnen einen Einblick in die fliegerische Ausbildung im Simulator-Zentrum. Dabei dürfen die Mädchen dort sogar selbst auf dem Pilotensitz Platz nehmen und unter Anleitung eines erfahrenen Piloten einen virtuellen Hubschrauberflug unternehmen. Gleich vier Simulator-Cockpits hat Zirkenbach für den „Girls‘ Day“ reserviert.

Blick in den Hubschrauber

Ferner ist an anderer Stelle des Kasernengeländes eine Einführung in die luftfahrzeugtechnische und -elektronische Ausbildung geplant. Auf dem Rollfeld werden zudem der Transporthubschrauber NH90 und der Schulungshubschrauber EC135 besichtigt, wobei sich die Schülerinnen auch diese beiden echten Fluggeräte von innen anschauen dürfen.

Ein weiterer Programmpunkt ist der Besuch des Flughafen-Towers einschließlich des Radarraumes. Überdies stellt sich die Flugplatzfeuerwehr mit ihren Fahrzeugen vor. Und zu guter Letzt informiert eine zum „Girls‘ Day“ eingeladene Delegation des Pionierbataillons Minden über die „grüne Ausbildung“ bei der Bundeswehr. Hierzu bringen deren Soldaten einen Transportpanzer vom Typ Fuchs und einen Militär-Lkw mit aufgesetzter Taucherkabine samt Tauchausrüstungen zu der Veranstaltung mit.

Verköstigt werden die Schülerinnen an diesem Tag laut Zirkenbach mit einem gemeinsamen Frühstück und einem Mittagessen. wk