Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Spektakuläre Rettungsaktion beim Großbrand bei Bückeburger Kronenwerken
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Spektakuläre Rettungsaktion beim Großbrand bei Bückeburger Kronenwerken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 26.10.2019
Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte versuchen, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Quelle: Fabian Hahn
Bückeburg

Das Feuer auf dem Gelände der Kronenwerke in Bückeburg ist gegen 1.30 Uhr in der Nacht auf Samstag ausgebrochen. Unter einem Holzdach zwischen zwei Gebäuden der Kronenwerke war Sperrholz gelagert. Dort wollen Augenzeugen einen Mann gesehen haben, der weggelaufen ist.

Kronenwerke GbR veröffentlicht Täterbeschreibung

Mit einem privaten Fahndungsaufruf samt Belohnung in Höhe von 1500 Euro, wird der Mann jetzt gesucht. "Der Täter ist ca. 170cm groß, hat einen Spitzbart, kurze rote Haare und ist beleibt", schreibt Kai Bredtschneider von den Kronenwerken auf Facebook. Laut ihm ist es bereits die vierte Brandstiftung auf dem Gelände der Kronenwerke alleine in diesem Jahr. "Die erste Brandstiftung war bei der Osterrocknacht. Da wurde bei uns am Wohngebäude die Mülltonne angezündet. Dann wurde ein Anhänger angezündet im Mai und kurz danach brannte ein Auto."

Lesen Sie auch: Schraub-Bar feiert Wiederöffnung

Das Video zeigt, wie die Flammen aus dem Gebäude schlagen:

Mann klettert an Gerüst hoch, um seinen Freund zu retten

Zwei Personen mussten mit der Drehleiter der Feuerwehr aus den anliegenden Gebäuden evakuiert werden. Die Situation gestaltet sich sehr dramatisch, schildert der Dienstschichtleiter der Polizei, Hendrik Kirchhöfer. Ein Mann, der eine Werkstatt im Obergeschoss des nördlichen Gebäudes betreibt, rannte noch vor Eintreffen der Rettungskräfte in das Gebäude, um sein Werkzeug zu retten. Nachdem die Flammen ihm den Rückweg versperrt hatten, kletterte ein weiterer Mann über ein Gerüst an dem Gebäude hoch, um seinen Freund zu retten. Mit der Drehleiter der Feuerwehr konnten die beiden Männer schließlich vom Dach des nördlichen Gebäudekomplexes gerettet werden.

Fotogalerie zum Einsatz der Feuerwehr:

Zu einem Großbrand sind die Feuerwehren am Samtag, 26. Oktober, auf das Gelände der Kronenwerke in Bückeburg alarmiert worden.

So hoch ist der Schaden

Dank des beherzten Eingreifens der alarmierten ehrenamtlichen Feuerwehrleute war das Feuer schnell unter Kontrolle und griff auch nicht auf die benachbarten Gebäude über. Dennoch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 60.000 Euro. Im Einsatz waren insgesamt 125 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Auch die Flughafenfeuerwehr Achum wurde alarmiert, da sich die Löschwassersituation am Gelände als schwierig darstellte.

Wenige Tage zuvor: Großbrand in Stadthagen

Erst am Mittwoch und der darauffolgenden Nacht kümmerten sich Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises um einen Großbrand in Stadthagen. Am Georgsschacht waren die Hallen auf dem PreZero Gelände bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Wenige stunden vor dem neuen Großeinsatz hatte etwa die Feuerwehr Bückeburg am Freitagabend ihre Fahrzeuge in einer vierstündigen Aktion komplett ausgeräumt und gereinigt. von Fabian Hahn

Mehr zum PreZero-Großbrand in Stadthagen