Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bückeburg Stadt Volksfest: Bürgerschießen in Bückeburg
Schaumburg Bückeburg Bückeburg Stadt Volksfest: Bürgerschießen in Bückeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 12.08.2019
Mit Schärpe und Zylinderhut: Fahnenträger beim Bückeburger Bürgerschießen.   Quelle: Archiv
Bückeburg

Insgesamt 17 DIN-A4-Seiten lang ist der dafür von dessen Vorstand herausgegebene „Bataillonsbefehl“, in dem der genaue Ablauf der fünftägigen Veranstaltung sowie etwa die personellen Zuständigkeiten nebst der jeweiligen Kontaktdaten aufgeführt sind. Gefeiert wird das Bürgerschießen demnach von Mittwoch, 21. August, bis Sonntag, 25. August, auf dem Marktplatz der Stadt.

Und, darauf wird in dem Papier ebenfalls gleich zu Beginn hingewiesen: „Als Träger dieses Bürgerschießens stellt sich das Bürgerbataillon die Aufgabe, die seit 1693 bestehende Tradition in unserer Stadt fortzuführen. Besonders bedeutsam hierfür ist der Gedanke, gute nachbarschaftliche Beziehungen zu allen Bürgern und Bürgerinnen zu knüpfen und zu vertiefen.“

Der Vereinsvorsitzende Martin Brandt betont: „Der Volksfestcharakter ist uns sehr wichtig.“ Daher hat sich das Bürgerbataillon ihm zufolge entschieden, die Feierlichkeiten auch diesmal wieder auf dem Marktplatz aufzuziehen – zum nunmehr dritten Mal. Bei den beiden vorherigen Bürgerschießen, die der Verein ebenfalls auf diese Weise mehr in die Öffentlichkeit gerückt habe, sei die diesbezügliche Resonanz seitens der Bevölkerung nämlich „überragend“ gewesen, so der Stadtmajor.

Alle eingeladen mitzufeiern

Auch wegen dieser Neuerung in Sachen Bürgerschießen ist das Image des Vereins laut Brandt „ein anderes als früher“. Zumal man heute „all das, was für Bückeburg prägend ist“, in die Feste mit einbeziehe. Und überhaupt: „Einen Fürsten, einen Bischof und einen General haben nur wir.“ Außerdem: „Jeder darf kommen und mitmachen.“ Eine Vereinszugehörigkeit sei bei diesem Fest für die ganze Familie ebenso wenig zwingend wie ein schwarzer Anzug.

Stellen das Programm des 2019er Bürgerschießens vor: Martin Brandt (rechts) und Axel Wohlgemuth. Foto: wk

Im Detail sieht der Ablauf des diesjährigen Bürgerschießens wie folgt aus: Los geht es am Mittwoch, 21. August, um 19.45 Uhr mit einer Gedenkfeier am Ehrenmal, bei der Karl-Hinrich Manzke, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe, eine Ansprache halten wird; mit dabei sein wird ein Ehrenzug der Bundeswehr. Ab 20.30 Uhr wird dann auf dem Marktplatz zur Musik der Schaumburger Trachtenkapelle der „Fest-Auftakt“ gefeiert.

Für Donnerstag, 22. August, ist ein Familientag in Kooperation mit dem Bückeburger Stadtmarketing-Verein geplant. Auf dem Programm stehen ein Kinderfest (ab 14.30 Uhr) und ein mit „Bürgerkaffee“ überschriebenes geselliges Beisammensein (ab 15 Uhr), das von Geoffrey Rich und einem Kinderchor der Musikschule Schaumburger Märchensänger musikalisch umrahmt wird; ab 18 Uhr sorgt die Band „Olli Schröder & friends“ beim „Feierabendbier“ für Stimmung.

Traditioneller Festumzug durch die Innenstadt zum Ausklang

Am Freitag, 23. August, beginnt um 10 Uhr das Schießen auf dem Schießstand Harrl. Abends ist ein Gottesdienst in der Stadtkirche (19 Uhr) vorgesehen, bevor um 21.15 Uhr – als stets besonderer Höhepunkt des Bürgerschießens – der Große Zapfenstreich auf dem Vorplatz des Bückeburger Schlosses zelebriert wird. Ab 22 Uhr ist danach Kommers im Rathaussaal mit dem Blasorchester Bückeburger Jäger.

Das Programm für Samstag, 24. August, sieht so aus: ab 10 Uhr wieder Schießen auf dem Schießstand Harrl; 15 Uhr Proklamation der neuen Majestäten (ebenfalls Schießstand Harrl); 16.30 Uhr Empfang des neuen Bürgerschützenkönigs und dessen Gefolge vor dem Rathaus; ab 18 Uhr „Innenstadtfete“ auf dem Marktplatz mit den beiden Discjockeys DJ Calvin und DJ Nick.

Am Sonntag, 25. August, finden vormittags die Rottfeiern in den einzelnen Rottlokalen statt. Für 15 Uhr ist ein Festakt auf dem Marktplatz angesetzt. Dort beginnt dann auch ein großer Festumzug durch die Innenstadt. Der Marsch endet anschließend auf dem Marktplatz, wo das Bürgerschießen von 16.30 Uhr bis circa 19 Uhr mit Musikbegleitung ausklingt.