Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Verein stolz auf Engagement
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Verein stolz auf Engagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 24.03.2019
Anzeige
Bad Eilsen

Walter Beißner und Angelika Peddinghaus (Badminton-Sparte) wären bei den Europameisterschaften in ihrer Altersklasse unter die besten acht Paarungen in Europa gekommen. Beißner habe auch im Einzel den achten Platz belegt. Zudem hätten Erika und Reinhard Seyb (Tanzsportabteilung) zum 40. Mal das Tanzsportabzeichen abgelegt. Dieses sei erst das zweite Mal in der Bundesrepublik vorgekommen. Seinen Jahresbericht nutzte der Sportwart, um den Übungsleitern für die Arbeit im vergangenen Jahr zu danken. Denn, so Fischinger, was nutze dem Verein alles Geld der Welt, wenn die Übungsstunden nicht regelmäßig stattfinden würden. Auch die stellvertretende Vorsitzende Christel Bergmann schloss sich diesem Dank an. Die 35 Übungs- und Spartenleiter für die 16 Abteilungen des Vereins böten beste Qualität: „Die Mitglieder danken es ihnen durch rege Teilnahme. Alle Angebote sind immer gut besucht, meistens ausgebucht, sodass in der Regel ein weiterer Kurs folgen muss.“ Sie kündigte an, dass der Verein ein neues Angebot in Planung habe: Yoga für wenig Geübte und Ältere.

Sportler fahren zu Turnieren

Sportwart Fischinger gab auch einen Ausblick auf die geplanten sportlichen Aktivitäten. So werde die Taekwondo-Sparte an mindestens drei Technikturnieren auf Landesebene teilnehmen. Paul Knauthe sei als Kadersportler im Taekwondo für die Teilnahme an überregionalen Kaderturnieren (unter anderem Europameisterschaft in der Türkei) nominiert. Auch die Badminton- und die Volleyball- sowie die Dartsparte fahren zu Turnieren. Die Modern-Arnis-Sparte werde sich im Rahmen der „Kerlgesund“-Veranstaltung, die am 22. Juni in Rinteln stattfindet, auf Einladung des Kreissportbundes zum dritten Mal präsentieren. Außerdem sei wieder ein neuer Workshop zum Thema „Fußgesundheit: Zeigt her eure Füße“ mit Kirsten Schmidt als Übungsleiterin geplant.

Finanziell steht der TSV, der derzeit 703 Mitglieder im Hauptverein zählt und noch 220 Teilnehmer beim Gesundheitssport hat, recht gut da, wie Co-Schatzmeisterin Heidrun Wagner erläuterte. Zwar habe man im vergangenen Jahr ein Minus erwirtschaftet, da doch „einige Euros“ in diverse Sportgeräte investiert worden seien, aber für das kommende Jahr sei wieder mit einem Plus zu rechnen.

Frithjof Ahle, der im Mai dieses Jahres sein 80. Lebensjahr vollendet, hat sein Amt als Gerätewart des TSV abgegeben. Die Vizevorsitzende Christel Bergmann bezeichnete Ahle, der im September 1995 in den Verein eingetreten ist, als einen Mann, der bei Bedarf spontan mit anpacke, ohne sich lange bitten zu lassen. Sie habe sich daher immer auf ihn verlassen können, erklärte Bergmann und überreichte Ahle als Dankeschön des Vereins einen Präsentkorb. Zum neuen Gerätewart wählte die Versammlung Michael Pönitzsch.

Der TSV durfte während seiner Versammlung auch Mitglieder für langjährige Treue ehren. Für 40-jähriges Dabeisein erhielten Christel Ufer, Tina Niemann, Günther Bergmann und Christel Bergmann jeweils einen Geschenkkorb. Mit einem Präsent für 25 Jahre im Verein wurden außerdem Hans Lego, Brigitte Lego, Alexander, Karo und Irmgart von Platen bedacht. möh