Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Buchholz Kontrolle ist besser
Schaumburg Eilsen Buchholz Kontrolle ist besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 03.05.2017
Das verkehrswidrige Parken auf dem Bürgersteig will die Gemeinde Buchholz behördlich ahnden lassen. Quelle: wk
Buchholz

Und zwar dergestalt, dass Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen, um an den geparkten Autos vorbeizukommen. „Da werden den Leuten keine zehn Zentimeter Platz auf dem Bürgersteig gelassen“, betonte Kappmeier.

Wie Bürgermeister Hartmut Krause (Wählergemeinschaft in Buchholz) durchblicken ließ, ist der Verwaltung dieses Ärgernis bereits seit Längerem bekannt. Allerdings seien es „nur ein paar Anwohner“, die dort auf dem Gehweg parken. Gleichwohl nahm er Kappmeiers Hinweis ernst und wies darauf hin, dass jene Anlieger ihre Autos anstatt auf dem Bürgersteig doch auf der Straße abstellen können, wenn auf den jeweiligen Grundstücken kein Platz sein sollte.

Die Siedlungsstraße sei durchaus breit genug, dass der Straßenverkehr durch etwaige am Straßenrand geparkter Fahrzeuge nicht behindert werde. Um das Problem – also das verkehrswidrige Parken von Autos auf dem Bürgersteig – abzustellen, müsse man „Auf der Portugall“ offenbar verstärkt Kontrollen des ruhenden Verkehrs durch das Ordnungsamt der Samtgemeinde Eilsen durchführen lassen, resümierte Krause. Denn man könne „nicht immer nur drohen“, sondern müsse „auch Taten folgen lassen“.

Ein entsprechendes Gespräch will der Bürgermeister demnächst mit der Samtgemeindeverwaltung führen.

wk