Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Aktuelle Corona-Lage und Entwicklungen im Landkreis Schaumburg
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis

Aktuelle Corona-Lage und Entwicklungen im Landkreis Schaumburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 05.08.2021
Lesen Sie hier alles zur aktuellen Corona-Lage.
Lesen Sie hier alles zur aktuellen Corona-Lage. Quelle: Cecilia Fabiano/Sebastian Gollnow/Robert Michael/dpa
Anzeige
Landkreis

Lesen Sie hier alles zur aktuellen Corona-Lage. Angesichts der hohen Infektionszahlen geht Deutschland in den Teil-Lockdown. Was bedeutet das für den Kreis Schaumburg? Wo sind die Corona-Hotspots? Und wie hoch ist der aktuelle Inzidenzwert? 

Die wichtigsten Punkte vorweg: 

  • Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt 21,5 (Stand: 5. August).
  • Die 10er-Grenze wurde am Montag, 2. August, wieder überschritten.
  • Erneute Einschränkungen drohen, sollten die Zahlen dauerhaft darüber liegen.

Die Corona-Ampel

5. August

+++ Warum der Landkreis Schaumburg die Corona-Regeln noch nicht verschärft - und wann sich das ändern könnte +++

Montag 11,4, Dienstag 10,1, Mittwoch 17,7, Donnerstag 21,5: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt heute den vierten in Folge über dem Grenzwert von 10. Der Landkreis verzichtet zunächst aber noch darauf, die aktuellen Corona-Regeln zu verschärfen. Was die Gründe dafür sind - und wann sich das ändern könnte.

+++ Corona-Zahlen für Schaumburg: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 21,5 - zehn Neuinfektionen +++

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist am Donnerstag erneut gestiegen - von 17,7 auf 21,5. Der Landkreis meldet zehn Neuinfektionen. In Niedersachsen ist die Inzidenz minimal hochgegangen, deutschlandweit hält der Anstieg mittlerweile seit vier Wochen an. Inzidenz, Neuinfektionen, Impfquote, Intensivstation-Auslastung - die Zahlen im Überblick.

+++ Hannover: Am Sonnabend können sich Passanten vor dem Hauptbahnhof spontan impfen lassen +++

An diesem und am nächsten Sonnabend bietet die Feuerwehr spontane Impfungen auf dem Ernst-August-Platz vor Hannovers Hauptbahnhof an. Es gibt den Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson. Ab Dienstag kommender Woche sind auch wieder Impfungen ohne Termin im Impfzentrum auf dem Messegelände möglich.

+++ Spahn appelliert an Deutsche: „Impfen ist ein patriotischer Akt“ +++

Neuer Appell von Gesundheitsminister Jens Spahn an noch ungeimpfte Bürgerinnen und Bürger: Die Impfung sei nicht nur ein individueller Schutz, sondern betreffe die gesamte Gesellschaft. Bisher haben mehr als 73 Prozent der über 18-Jährigen mindestens eine Impfung erhalten.

+++ Uneinigkeit in der Koalition: Spahn gegen Verlängerung der Pandemienotlage +++

Der Beschluss des Bundestags, wonach eine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ besteht, läuft Ende September aus. Während sich Vizekanzler Scholz bei „RND vor Ort“ für eine Verlängerung aussprach, ist Bundesgesundheitsminister Spahn dagegen. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach ist da eher bei Scholz

+++ DAK ermittelt in der Pandemie weniger Fehltage – aber mehr psychische Leiden +++

Besserer Gesundheitsschutz durch Homeoffice? Das scheint einer Auswertung der Krankenkasse DAK nach bei vielen Beschäftigten in Niedersachsen der Fall gewesen zu sein. Doch psychisch hinterlässt die Pandemie laut der Untersuchung ihre Spuren.

+++ Vom Urlaub in die Quarantäne: So können Eltern die Zeit mit den Kindern sinnvoll nutzen +++

Vom Urlaub direkt in die Quarantäne: Viele Kinder, die in diesen Tagen aus Hochrisikogebieten zurückkehren, müssen mindestens fünf Tage in häuslicher Isolation verbringen. Der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Kinderkrankenhaus auf der Bult gibt Tipps.

+++ Cafés und Friseure in Hannover nehmen Hygienezuschlag +++

Das Café Mövenpick am Kröpcke in Hannover kassiert bei seinen Gästen extra für Kosten, die durch Corona entstehen. Auch einige Friseursalons nehmen einen sogenannten Hygienezuschlag. Andere Gastronomen und Friseure heben ihre Preise an.

+++ Liebe auf Abstand? So verändert die Corona-Pandemie den Umgang mit Dating-Apps +++

Auch in der Zeit von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen sehnten sich viele Menschen nach einem Partner oder Partnerin. In der Corona-Pandemie boomen daher verschiedene Dating-Apps. Der Umgang mit den Programmen hat sich jedoch verändert – und einiges könnte auch nach der Corona-Zeit so bleiben.

+++ Corona-Inzidenz in Schaumburg seit drei Tagen über 10: Hier drohen Verschärfungen - hier ist Spielraum +++

Montag 11,4, Dienstag 10,1, Mittwoch 17,7 (und Donnerstag 21,5): Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt mittlerweile den vierten in Folge über dem Grenzwert von 10. Das heißt wieder: Landkreis erlässt Allgemeinverfügung, Corona-Maßnahmen werden verschärft. Ein Überblick über die Regeln, die die aktuelle Verordnung des Landes Niedersachsen vorsieht.

+++ Novovax: Wie gut ist der neue Corona-Impfstoff für Europa? +++

Die EU-Kommission hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass sie bis zu 200 Millionen des Corona-Impfstoffs Novovax kaufen möchte. Bisher ist der Impfstoff des US-amerikanischen Pharmaunternehmens zwar noch nicht in der EU zugelassen. Doch die ersten Erkenntnisse sind vielversprechend.

+++ USA plant Impfpflicht für Auslandsreisende +++

Nur wer gegen das Coronavirus geimpft ist soll laut eines Berichts aus den USA künftig noch in die Vereinigten Staaten einreisen können. Einen Zeitplan gibt es für den Plan der US-Regierung noch nicht, mit Einführung der Impfpflicht sollen dann aber auch die harten Einreisebeschränkungen für Ausländer Fallen. Die EU hatten die USA bereits im Juni auf die Liste jener Drittstaaten gesetzt, für die keine strengen Einreisebeschränkungen mehr gelten.

+++ KBV-Chef Gassen gegen weitere Maskenpflicht auch für Geimpfte +++

Von Geimpften gehe keine Gefahr aus, argumentiert der Chef der Kassenärzte, Andreas Gassen - und spricht sich daher gegen eine weitere Maskenpflicht auch für diese aus. Er wendet sich auch gegen staatliche Regeln für Veranstaltungen oder Restaurantbesuche. Debattiert wird zudem über die Frage, ob der Bundestag Ende September die Pandemie-Notlage fortsetzen soll.

4. August

+++ Sozialministerin Behrens will Corona-Regeln nicht nur nach Inzidenz ausrichten +++

Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens (SPD) hält die Abschaffung der Inzidenz als alleinigen Maßstab für Corona-Verschärfungen für geboten. Daneben müssen andere Kriterien treten: Impfen könnte etwas stärker belohnt werden.

+++ Impfung ohne Termin in Stadthäger Festhalle am Freitag +++

Im Schaumburger Impfzentrum in der Stadthäger Festhalle wird am kommenden Freitag ab 13.30 Uhr ohne Termin geimpft. Interessenten können für eine Corona-Impfung spontan an die Enzer Straße kommen, teilt der DRK-Kreisverband mit.

+++ Clubbetreiber fordern Aufhebung der Masken- und Abstandspflicht +++

Der Verband der Musikspielstätten in Deutschland (LiveKomm) fordert die Anpassung der Corona-Maßnahmen. Der Impffortschritt und ein geringeres Infektionsrisiko rechtfertigten weitere Öffnungsschritte. Clubbesuche als einen “erlebbaren Vorteil der Impfung” darzustellen könnte auch die Impfkampagne beflügeln.

+++ DRK stellt Corona-Testangebote in Lindhorst und Niedernwöhren ein +++

Das DRK hat sich aufgrund sinkender Nachfrage dazu entschieden, sowohl in Lindhorst als auch in Niedernwöhren die Corona-Teststationen zu schließen. Sollte eine Vielzahl dauerhaft erneut benötigt werden, eröffnet das DRK an den Standorten wieder.

+++ Spahn: Deutschland spendet ab sofort Impfstoffe an ärmere Staaten +++

Alle noch ausstehenden Lieferungen von Astrazeneca gehen ab jetzt direkt ohne Umwege an die internationale Impfinitiative Covax. Das kündigte Gesundheitsminister Spahn im Gespräch mit dem RND an. Deutschland verzichtet zunächst auch auf Lieferungen von Johnson & Johnson.

+++ Rückzahlung von Corona-Soforthilfen im Norden: Die Aufregung ist groß +++

Unbürokratisch und schnell sollten die Soforthilfen zur Unterstützung in der Corona-Pandemie ausgezahlt werden. Nun wird in Schleswig-Holstein überprüft, ob zu viel Geld ausbezahlt wurde. Die Hilfen müssten dann zumindest zum Teil zurückbezahlt werden.

+++ Arzt aus Niedersachsen nach Drohungen von Impfgegnern unter Polizeischutz +++

Ein Arzt aus Wallenhorst (Landkreis Osnabrück) bekommt Hassnachrichten und Drohungen, weil er Corona-Impfgegner nicht mehr in seiner Praxis behandeln will. Jetzt muss der Mediziner von der Polizei geschützt werden.

+++ Dänemark lockert Corona-Regeln: Das müssen Urlauber nun beachten +++

In Dänemark steigen die Corona-Zahlen — trotzdem werden die Regeln für Reisende und Einheimische gelockert. Was ist im Nachbarland aktuell möglich? Und welche Lockerungen treten zum 1. September in Kraft? Hier finden Sie einen Überblick.

+++ Testen, Lüften, Masken – worauf sich die Schulen in Niedersachsen einstellen +++

In anderen Bundesländern hat der Unterricht schon wieder begonnen. In Niedersachsen bleibt noch etwas Ferienzeit. Aber auch hierzulande wird überlegt, wie ein guter Schulstart gelingen kann.

+++ Ministerpräsident Weil kündigt „tägliche Testung“ zum Schulstart an +++

Unter Jüngeren werden mehr Corona-Fälle gemeldet als bei Älteren. Gleichzeitig sind Schüler seltener geimpft. Zum Schulstart in Niedersachsen kündigt Ministerpräsident Stephan Weil tägliche Tests an.

+++ Was Sie zur Impfung von Kindern und Jugendlichen wissen sollten +++

Niedersachsen bietet Termine für Zwölf- bis 17-Jährige neuerdings im Impfzentrum online an. Die Impfung gegen Covid-19 ist weiter auch in Arztpraxen möglich. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

+++ Von der Leyen: Bei Biontech 1,8 Milliarden Impfdosen bis 2023 bestellt +++

Die EU beschafft eine Impfreserve für Virusvarianten. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte dem RND: „Wir haben bei Biontech 1,8 Milliarden Dosen bis zum Jahr 2023 bestellt.“ Um den russischen Impstoff Sputnik sei es dagegen still geworden.

+++ Corona-Schutzmaßnahmen sollen beibehalten werden: Für FDP Druckmittel auf Ungeimpfte +++

Die Ferien sind in vielen Bundesländern noch nicht zu Ende, da nimmt das Bundesgesundheitsministerium schon den Herbst und Winter in den Blick. Welche Corona-Auflagen müssen noch aufrecht erhalten werden, wo kann gelockert werden? Ein entsprechendes Papier versetzt die FDP bereits in Wallungen.

3. August

+++ Maskenpflicht bis 2022: Spahn plant laut Medienberichten Einschränkungen für alle – auch für Geimpfte +++

In Deutschland sollen die meisten Corona-Maßnahmen offenbar weitgehend beibehalten werden, auch für Geimpfte, Getestete und Genesene. Medienberichten zufolge plant das Gesundheitsministerium unter anderem eine Maskenpflicht bis 2022 in Bussen, Bahnen und Geschäften. Mindestens bis zum Frühjahr seien Masken laut des Berichts weiterhin nötig.

+++ Gericht kippt Disco-Schließung – und fordert neue Corona-Regeln für Niedersachsen +++

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat die Schließung von Discos und Shisha-Bars bei einer Inzidenz über dem Wert 10 außer Kraft gesetzt. Außerdem stellt es fest, dass Niedersachsens inzidenzbasierter Stufenplan bald ersetzt werden muss.

+++ Corona-Impfungen für Minderjährige: Niedersachsen verzichtet auf Impfaktionen in Schulen +++

Niedersachsen macht Zwölf- bis 17-Jährigen ein Impfangebot in landesweit 36 Impfzentren – mobile Teams werden aber nicht in Schulen geschickt. Ab Oktober rücken diese Teams zu Auffrischungsimpfungen in die Alten- und Pflegeheime aus.

+++ Corona-Zahlen für Schaumburg: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 10,1 - keine Neuinfektionen +++

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt am Dienstag bei 10,1 - sie ist damit gesunken, aber weiterhin über dem 10er-Grenzwert, ab dem bei dauerhaftem Überschreiten eine Verschärfungen der Corona-Maßnahmen drohen könnte. In Niedersachsen ist die Inzidenz stabil geblieben, deutschlandweit nur minimal gestiegen. Alle aktuellen Zahlen im Überblick.

+++ Impf-Aktion in Rinteln: Am Samstag gibt es den Corona-Schutz auf Marktplatz und Weserangerparkplatz +++

Nach der Impf-Aktion ist vor der Impf-Aktion: Nachdem das DRK am Wochenende in Bückeburg dazu eingeladen hatte, sich ohne Termin gegen das Coronavirus impfen zu lassen, folgt nun ein entsprechendes Angebot in Rinteln. Am Samstag, 7. August, schlägt das Team seine Zelte auf - auf dem Marktplatz (9 bis 14 Uhr) und beim Bodega Beach Club (ab 16 Uhr).

+++ Antisemitismusbeauftragter warnt: Radikalisierung der Corona-Leugner wird weitergehen +++

Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter Baden-Württembergs, warnt vor einer fortschreitenden Radikalisierung im Umfeld der Corona-Leugner. Die Politik sei zu naiv gegenüber der Bewegung hinter den Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen. „Bei denjenigen, die tief im Verschwörungsglauben versinken, setzt die Vernunft aus“, sagte Blume.

+++ DRK zieht positive Bilanz nach Sonder-Impfaktion in Bückeburg +++

452 Personen haben sich an den ersten beiden von insgesamt drei Tagen der Sonder-Impfaktion des DRK-Kreisverbands Schaumburg auf dem Bückeburger Marktplatz in den Oberarm piksen lassen. Grund genug für DRK-Präsident Bernd Koller, eine positive Bilanz zu ziehen.

+++ Neues Schuljahr, alte Pandemiekonzepte - wird das reichen? +++

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern hat am Montag die Schule nach den Sommerferien begonnen. Es gab wieder Vorgaben zu Masken in Innenräumen und regelmäßigen Tests. In der öffentlichen Debatte rückt ein besserer Corona-Schutz für Kinder und Jugendliche in den Fokus.

+++ Mehrheit der Deutschen widerspricht Aiwangers Impfkritik +++

Knapp zwei Drittel der Deutschen halten die kritischen Äußerungen Aiwangers zu Impfungen laut einer Umfrage für falsch. Nur etwas mehr als ein Viertel der Befragten halten das Handeln des stellvertretender Ministerpräsident von Bayern aus seiner Position heraus für richtig. Vor allem Grünen-Wähler lehnen Aiwangers Vorgehen ab.

+++ „Verbote nach Gutsherren-Art”? Bundespolitik streitet über Umgang mit Querdenkern +++

Gerangel mit der Polizei, Verletzung von Corona-Auflagen, Prügel für Gewerkschafter, Aufrufe zur Gewalt: Die Ausschreitungen bei den „Querdenker”-Protesten in Berlin beunruhigen die Politik. Regierung und Opposition streiten nun über Konsequenzen: Muss die Szene genauer vom Verfassungsschutz beobachten werden? War das Demo-Verbot richtig? Daran zweifeln Linke wie AfD.

+++ Impfung von Kindern: Hausärzte kritisieren Gesundheitsminister-Beschluss +++

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollen die Impfangebote für Kinder und Jugendliche ausbauen – gegen die Empfehlung der Ständigen Impfkommission. Hausärztechef Weigeldt wirft den Ministern „Wahlkampfgetöse“ vor. Die weisen die Kritik zurück.

+++ Corona-Impfungen: Stiko-Chef unzufrieden mit jungen Deutschen +++

Stiko-Chef Mertens ist mit der Impfrate einer riesigen Gruppe von Erwachsenen nicht zufrieden. Er appelliert an die Solidarität der 18- bis 59-Jährigen, die noch nicht geimpft sind. Und er verteidigt die Position seiner Kommission, Impfungen für 12- bis 17-Jährige nicht generell zu empfehlen.

2. August

+++ Niedersachsen wird zum Vorbild: Impfungen für Zwölf- bis 17-Jährige möglich +++

Die Gesundheitsministerinnen – und minister von Bund und Ländern haben sich darauf geeinigt, auch ohne entsprechende Empfehlung der Stiko Impfungen für Jugendliche zu ermöglichen. Niedersachsen hatte das schon früher beabsichtigt, wurde aber vom Bund ausgebremst.

+++ Corona-Zahlen für Schaumburg: Inzidenz überschreitet die 10er-Grenze erneut - neun Neuinfektionen +++

Zuletzt hatte der Landkreis Schaumburg den Corona-Inzidenz-Grenzwert von 10 nur einmal kurz überschritten - jetzt liegt die Zahl wieder darüber: Das RKI meldet am Montag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 11,4. Auch niedersachsen- und deutschlandweit steigen die Werte weiter an. Die Zahlen im Detail.

+++ „Nahezu unerträgliches Maß an Überheblichkeit”: Schäuble attackiert „Querdenker” +++

Am Sonntag kamen trotz Verbots in Berlin zahlreiche Menschen der „Querdenker”-Szene zu Protestveranstaltungen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zusammen. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sie dafür scharf kritisiert. „Das ist für mich ein nahezu unerträgliches Maß an Überheblichkeit”, sagte Schäuble.

+++ Lehrer-Verband kritisiert Untätigkeit in den Ferien – erste Bundesländer starten mit der Schule +++

Kaum Luftfilter in den Klassenräumen, fehlendes Personal für die Aufholförderung. Der Präsident des Lehrerverbands ist unzufrieden mit den Vorbereitungen der Politik auf das neue Schuljahr. Seit dem heutigen Montag gehen Kinder und Jugendliche in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wieder in die Schule.

+++ Diskussion über Kinder-Impfungen: Bund und Länder wollen breites Angebot +++

In der Diskussion um Corona-Impfungen für Kinder sind Politik und Experten geteilter Meinung. Die Ständige Impfkommission (Stiko) möchte derzeit keine generelle Empfehlungen für Kinder und Jugendliche über 12 Jahren aussprechen. Die Stiko habe „diesbezüglich nicht die notwendige Datensicherheit“, so ihr Vorsitzender Thomas Mertens.

+++ Nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen: Einzelhandel macht mehr Umsatz +++

Bund und Länder hatten im April bundeseinheitliche Regeln bei hohen Corona-Infektionszahlen in Kraft gesetzt. Nach dem Auslaufen der Bundesnotbremse Ende Juni und den einhergehenden Lockerungen erholt sich der Einzelhandel langsam. Die Umsätze stiegen sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch zum Vorjahr.

+++ Ohne Empfehlung der Impfkommission: Spahn will Impfangebote für Jugendliche auch in Schulen +++

Das Coronavirus nimmt wieder an Fahrt auf, das Impftempo aber zieht nicht mit. Kommt jetzt das Impfangebot für Jugendliche? Darüber beraten die Gesundheitsminister von Bund und Ländern heute - wo in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern die Schule bereits wieder beginnt.

+++ Göttinger Volkswirtschaftlerin über Corona-Haustiere: „Der Welpenhandel ist weiter gewachsen“ +++

Wie hat sich die Corona-Pandemie auf die Tierheime ausgewirkt? Im Interview spricht die Volkswirtschaftlerin Prof. Renate Ohr aus Göttingen über spontane Anschaffungen, den Welpenhandel – und die Glücksmomente durch Haustiere.

1. August

+++ Corona in Schaumburg: Inzidenz liegt weiterhin knapp unter 10er-Marke +++

Am Sonntag liegt die Inzidenz im Landkreis Schaumburg weiterhin bei 9,5. Der Wert liegt dabei aber immer noch knapp unter der 10er-Marke, die bei mehrtägiger Überschreitung eine Regelverschärfung nach sich ziehen würde. 

+++ Schützenfestsaison fällt aus – Mitglieder sind Vereinen trotzdem treu +++

Kein Autoscooter, keine Festzelte, keine Gäste – in vielen Kreisen in Niedersachsen fallen auch in diesem Jahr die Schützenfeste aus. Der Aufwand während der Corona-Zeit ist einfach zu groß. Die meisten Schützen bleiben ihren Vereinen dennoch treu.

__________________________________________________________________

Schaumburg zeigt sich solidarisch

Schaumburg zeigt sich solidarischer denn je während der Corona-Krise. In der neuen Facebook-Gruppe „Corona: Schaumburger helfen Schaumburgern“ der Schaumburger Nachrichten sollen sich Helfer und Hilfesuchende finden und austauschen. Den Einkauf mit tätigen, jemanden zu einem Termin fahren oder aber andere Erledigungen übernehmen: Hier finden Schaumburger Hilfe. Außerdem gibt es immer wieder aktuelle Nachrichten zum Thema Corona aus der Region.