Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Bürgerstiftung fördert 42 Projekte
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Bürgerstiftung fördert 42 Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 30.05.2018
Rolf Watermann (von links), Gebhard Hitzemann und Oliver Bruns erstatten dem Stifterforum Bericht.
Rolf Watermann (von links), Gebhard Hitzemann und Oliver Bruns erstatten dem Stifterforum Bericht. Quelle: bus
Anzeige
Landkreis

 „Wir blicken auf ein Jahr mit vielen Herausforderungen zurück“, informierte Rolf Watermann (Vorsitzender des Vorstandes) gemeinsam mit Gebhard Hitzemann (Vorsitzender des Stiftungsrates), Oliver Bruns (Schatzmeister) und Andreas Hofmann (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) das im Bückeburger Rathaus tagende Stifterforum.

Zu den Schwerpunkten zählten die Bearbeitung der Förderanträge und Fragen der Kapitalanlagestrukturen, die angesichts der andauernden Niedrigzinsphase sorgfältiger Abwägungen zwischen Renditeerwartung und Risikobereitschaft bedürfen. „Wir können mit der Rendite nicht wirklich zufrieden sein“, legte Bruns dar. Die Stiftung habe im Zusammenspiel mit heimischen Bankhäusern die Anlagestruktur dahingehend geändert, dass jetzt Renditen zwischen zwei und drei Prozent möglich seien. „Bei unbedingter Anlagesicherheit“, wie der Schatzmeister betonte.

140 Besucher kommen zum Bürgermahl

Im Rückblick stellte das 2017 im Rintelner Ratskellersaal organisierte Festliche Bürgermahl ein wesentliches Ereignis dar. Damals referierte der Politiker David McAllister zum Thema „Welches Europa wollen wir?“. Besonders erfreulich aus Sicht der Gastgeber: Die rund 140 Besucher sorgten für das bisher höchste Netto-Ergebnis in der zwölfjährigen Geschichte des Mahls.

Darüber hinaus fanden in den Berichten die Projekte „Leselust“, „Generationenbrücke“, „Inklusion“ und das Regionaltreffen Nord der Initiative Bürgerstiftungen in Bückeburg besondere Erwähnung.

Bei den Finanzen stellte Schatzmeister Bruns den Einnahmen in Höhe von rund 48.000 Euro Ausgaben in Höhe von rund 38.000 Euro gegenüber. Der konsolidierte Jahresabschluss weist in der Erfolgsrechnung auf der Habenseite rund 157.000 Euro und auf der Sollseite rund 100.000 Euro aus. Mittlerweile verfügt die Stiftung nach Auskunft des Schatzmeisters über ein Bruttovermögen von mehr als vier Millionen Euro.

Stifter hoffen auf mehr Anträge

Wie Andreas Hofmann darlegte, hat die Bürgerstiftung in den Jahren 2010 bis 2017 insgesamt 564.000 Euro in Förderprojekte investiert. Das Geld kam 158 Schulen, 119 sozialen Einrichtungen, 96 Vereinen, 19 Kindertagesstätten und zwei Tierschutzprojekten zugute. Bemerkenswert sei, dass 2017 im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der geförderten Projekte von 55 auf 42 zurückgegangen sei. „Wir können nur an alle Interessierten appellieren, fleißig Anträge zu stellen“, erklärte der Vize-Vorsitzende. „Die Mitglieder des Förderausschusses freuen sich über jeden Antrag.“ Und: „Wir haben noch nie einen Antrag abgelehnt.“

Für das für November geplante Bürgermahl der im November 2004 gegründeten Gemeinschaft ist Bad Nenndorf als Treffpunkt vorgesehen. Als Festredner wird der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann, gehandelt. bus

Was wird gefördert?

Die Bürgerstiftung Schaumburg will vor allem Projekte und Vorhaben im Bereich Bildung und Erziehung fördern. Dazu gehören unter anderem die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft, die Integration ausländischer Mitbürger, Umwelt- und Naturschutz sowie kulturelle und soziale Aufgaben.

Weitere Infos zu den Fördermodalitäten finden Sie hier.