Corona-Zahlen für Schaumburg: Inzidenz im Landkreis bleibt stabil
Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Corona-Zahlen für Schaumburg: Inzidenz im Landkreis bleibt stabil
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis

Corona-Zahlen für Schaumburg: Inzidenz im Landkreis bleibt stabil

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 17.08.2021
Die Inzidenz im Landkreis sinkt minimal.
Die Inzidenz im Landkreis sinkt minimal. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Ladnkreis

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg sinkt am Dienstag minimal und liegt nun bei 19,0 (Gestern: 19,6). Das geht aus den am Morgen veröffentlichten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. 30 laborbestätigte Infektionsfälle in den vergangenen sieben Tagen wurden gemeldet.

Lesen Sie auch: Pfleger in Klinikum Vehlen trotz Impfung infiziert: 50 Kontakte ermittelt

Das Gesundheitsamt des Landkreises meldet aktuell 4 neue, positive Tests seit gestern. 65 Menschen (Vortag: 62) sind den Angaben zufolge akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl gibt die Verwaltung mit 4990 an, wovon 4851 Fälle als abgeschlossen gelten (4850). 

Der Überblick über die Entwicklung der Inzidenz und Neuinfektionszahlen in den letzten Tagen:

  • Montag, 16. August: 19,6 / 11
  • Sonntag, 15. August: 20,3/ keine Angabe
  • Samstag, 14. August: 18,4 / keine Angabe
  • Freitag, 13. August: 21,5 / 10
  • Donnerstag, 12. August: 17,7 / 1 
  • Mittwoch, 11. August: 21,5 / 6
  • Dienstag, 10. August: 25,3 / 3

So verteilen sich die Infektionszahlen über den Landkreis

Die 7-Tages-Inzidenz sinkt leicht.

Die Corona-Fallzahlen in Schaumburg im Überblick.

• Stadthagen: 15 (+3)
• Rinteln: 11 (+/-0)
• Rodenberg: 1 (+/-0)
• Nenndorf: 5 (+/-0)
• Bückeburg: 20 (-1)
• Niedernwöhren: 3 (+/-0)
• Nienstädt: 0 (+/-0)
• Eilsen: 4 (+/-0)
• Lindhorst: 4 (+1)
• Sachsenhagen: 0 (+/-0)
• Obernkirchen: 1 (+/-0)
• Auetal: 1 (+/-0)

Insgesamt stehen 113 Personen unter Quarantäne (104), in stationärer Behandlung sind derzeit 3 Personen (3).

Die Zahl der PCR-Tests, die das DRK am Montag durchgeführt hat, liegt bei 66. Aus den Testzentren sind insgesamt 341 kostenlose Schnelltestungen hinzugekommen.

Überblick über die Impf-Zahlen

Insgesamt haben seit Anfang des Jahres 94.563 Personen (das entspricht 59,92 Prozent der Schaumburger Bevölkerung; Vortag: 94.377 bzw. 59,85 Prozent) eine Erstimpfung und 82.501 Personen (das entspricht 52,28 Prozent der Schaumburger Bevölkerung; Vortag: 81.840 bzw. 51,90 Prozent) eine Zweitimpfung erhalten.

Auch interessant: Inzidenz in Hannover springt über 35-Marke: Verschärft die Region jetzt die Corona-Regeln?

Davon entfallen 61.340 Erstimpfungen und 49.353 Zweitimpfungen auf das Impfzentrum Schaumburg (60.736 / 48.559). Bei niedergelassenen Ärzten sind es 33.223 Erstimpfungen sowie  33.148 Zweitimpfungen (33.191 / 32.885).

Nach Daten des Divi-Intensivregisters werden in Niedersachsen derzeit 26 (24) Menschen mit Covid-19 in Krankenhäusern behandelt, 17 (14) von ihnen werden invasiv beatmet. Die Zahl der freien Intensivbetten liegt bei 322 (340), davon haben 146 (138) eine spezielle Ausstattung zur Behandlung von Corona-Patienten. Belegt sind aktuell insgesamt 1407 Intensivbetten (1377).

Lesen sie weiter: Kinderarzt aus Hannover mahnt: „Kinder und Jugendliche bei Impfung nicht unter Druck setzen“

114 Standorte aus Niedersachsen melden ihre Zahlen an das Register, darunter auch das Klinikum Schaumburg. Hier sind laut Divi-Intensivregister aktuell 24 der 27 Intensiv-Betten belegt (Gestern: 25). Allerdings keines mit Covid-19-Patienten.

28 weitere Todesfälle in Deutschland

In Niedersachsen steigt die Inzidenz unterdessen weiter auf einen Wert von nun 26,0 (25,0). 239 neue Infektionen werden vermeldet. Damit haben sich seit Pandemiebeginn 269.092 Menschen im Bundesland mit dem Coronavirus angesteckt. 5827 davon sind in Zusammenhang mit der Infektion verstorben.

Bundesweit steigt die Inzidenz ebenfalls an, auf nun 37,4 (36,2). 3.912 neue Infektionen und 28 weitere Tote werden verzeichnet. Damit haben sich seit Beginn des vergangenen Jahres 3.827.051 Menschen in Deutschland laborbestätigt mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl der Toten liegt mittlerweile bei 91.899. lgr