Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Belastungsgrenze erreicht: Das Schaumburger Gesundheitsamt bittet um Mithilfe
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis

Corona in Schaumburg: Das Gesundheitsamt bittet um Mithilfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 06.11.2020
Das Gesundheitsamt des Landkreises ist an seiner Belastungsgrenze.  Quelle: archiv
Anzeige
Landkreis

"Das Gesundheitsamt braucht IHRE Mithilfe", schreibt die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung. "Das Gesundheitsamt bittet alle Bürgerinnen und Bürger um ganz persönliche Unterstützung bei der Nachverfolgung der Infektionen mit dem Coronavirus", heißt es weiter. 

Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes arbeiten demnach täglich an der Belastungsgrenze, um die Kontaktnachverfolgung sicherzustellen. Positiv getestete Personen müssen informiert, Kontaktpersonen ermittelt und ebenfalls benachrichtigt werden. "Wir tun alles dafür, diese Personen auf dem schnellsten Wege zu erreichen um ihnen mitzuteilen, dass sie in Quarantäne sind und wie sie sich zu verhalten haben" unterstreicht Dr. Jörg Fedderke, Leiter des Gesundheitsamtes des Landkreises.

Anzeige

Zugleich bittet er alle Bürgerinnen und Bürger, selbständig und frühzeitig die Kontaktverfolgung zu unterstützen. Wie das geht, erklären wir hier: 

1. Sie wurden positiv getestet? - Isolieren Sie sich sofort!

 Bleiben Sie zuhause und unterbinden Sie den persönlichen Kontakt zu allen Personen, die nicht in Ihrem Haushalt leben. Ab diesem Zeitpunkt sind Sie in sogenannter Isolation.

  • Melden Sie sich bitte unter der E-Mail-Adresse: hygiene.umwelt@schaumburg.de und teilen Sie dem Gesundheitsamt folgende Informationen mit: vollständiger Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, Anschrift. Fügen Sie – wenn möglich – den Testbefund bei.
  • Im Regelfall müssen auch Ihre Haushaltsangehörigen und engen Kontaktpersonen eine Quarantäne einhalten und sollten ab dem Erhalt des positiven Testergebnisses zuhause bleiben. Bitte informieren Sie die genannten Personen über Ihre Infektion.

Wir bitten um Verständnis, dass vorrangig besonders risikobehaftete Bereiche (z.B. Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen) angerufen werden. 

Der Newsletter der Schaumburger Nachrichten

Diese Themen haben die Redaktion und die Menschen im Landkreis bewegt: Abonnieren Sie unseren neuen Newsletter. Wir öffnen den Newsroom und geben Einblicke in unseren Redaktionsalltag. 

2. Sie hatten Kontakt zu einer positiv getesteten Person?

Wenn Sie vor kurzem Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, bleiben Sie bitte zunächst zuhause und halten Sie sich nach Möglichkeit von anderen Personen fern!

  • Melden Sie sich bitte unter der E-Mail-Adresse: hygiene.umwelt@schaumburg.de und teilen Sie dem Gesundheitsamt folgende Informationen mit: vollständiger Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, Anschrift. Beschreiben Sie Art und Dauer des Kontaktes.
  • Das Gesundheitsamt bewertet Ihren Kontakt und meldet Sie bei Bedarf zu einer Testung an. (Nur bei Anmeldung durch das Gesundheitsamt wäre der Test für Sie kostenfrei!)
  • Wenn Sie Krankheitssymptome haben, kontaktieren Sie bitte telefonisch Ihren Hausarzt und informieren ihn, dass Sie Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten.
  • Wenn Sie schwere Symptome haben, gelten die üblichen Notrufnummern. Bitte erwähnen Sie auch in diesem Fall unbedingt, dass Sie Kontaktperson sind.

Lesen Sie auch

von Jakob Gokl