Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis KSB feiert 40-jähriges Bestehen
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis KSB feiert 40-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 29.03.2019
Hagen Rank (von links) bedankt sich bei Harald Nemanoff, Michael Koop überreicht die Urkunde. Kleines Bild: Dieter Fischer (links) und Friedrich Meier beleuchten die Gründungsjahre des KSB. Quelle: ar
Anzeige
Landkreis

Für seine mehr als 50 Jahre währende Vorstandsarbeit als erster und zweiter Vorsitzender im TC Grün-Weiß Stadthagen ehrte zudem Michael Koop vom Landessportbund (LSB) Niedersachsen Tennisspieler Harald Nemanoff.

In lockerer Runde plauderten der Ehrenvorsitzende und das Ehrenmitglied aus dem Nähkästchen. Das Duo gilt als „kulturelles Gedächtnis“ des Kreissportbunds Schaumburg . Fischer bekannte, zur Übernahme seines Amtes als erster Vorsitzender überredet worden zu sein. Alle Ämter seien schnell besetzt gewesen, nur nicht das des Chefs. 

Anzeige

Im Vorstand habe damals ein „rauer, aber herzlicher“ Ton geherrscht. Sitzungen haben im ausgebauten Dachgeschoss bei Friedrich Meier stattgefunden.

Neuer Verband dank Tippfehler

Meier berichtete vom augenzwinkernden Versuch, einen „unabhängigen Landessportbund Schaumburg“ zu gründen, der auf einen Tippfehler in einem Zeitungsartikel zurückging. Der echte LSB habe damals mit Humor auf sein Schreiben reagiert, das gespickt war mit Zitaten von Schriftsteller Hermann Löns. Ein solches „Filetstück“ wie den Kreissportbund Schaumburg werde man sich „nicht von der Bratenplatte“ nehmen lassen, habe die Antwort gelautet.

Abschließend überreichten die beiden Urgesteine KSB-Geschäftsführer Hagen Rank eine Flasche „Schaumburger Landwein“ – als Dankeschön für Geleistetes, vor allem aber zum 50. Geburtstag, den Rank am Tag nach der Veranstaltung gefeiert hat.

Rank zeigte sich erfreut über die zahlreich erschienenen Gäste aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Verwaltung sowie Sportverbänden und -vereinen. Landrat Jörg Farr spannte in seiner Laudatio einen Bogen von sportlichen Anforderungen wie Ausdauer und Kraft hin zum Wirken der KSB-Verantwortlichen. Auch Landesbischof Karl-Hinrich Manzke gratulierte und bekräftigte, Sport und Kirche gehörten ebenso zueinander wie Körper und Seele. Vera Wucherpfennig, Referatsleiterin im Innenministerium, erinnerte an die Erfolge, die der KSB Schaumburg mit der zweimaligen Ausrichtung der „Tages des Sports“ gefeiert habe.

Von Andrea Riekena