Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Körperverletzung und Zündelei
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Körperverletzung und Zündelei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 26.05.2017
Anzeige
LANDKREIS

Einen Schwerpunkt der Feierlichkeiten bildeten wie gewohnt die Orte Bad Hiddenserborn, Rusbend und der Kanal in Haste. In der Spitze kamen dort insgesamt bis zu 2000 Personen zusammen, heißt es von der Polizei.
Die Beamten hatten mit verstärken Kräften Präsenz an den Veranstaltungsorten geziegt, unterstützt durch weitere Kräfte der Polizeidirektion Göttingen. Aufkommende einzelne Konflikte  seien durch die Beamten im Regelfall schnell und erfolgreich beigelegt worden.
In Bad Hiddenserborn führte die Polizei zudem in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Jugendschutzkontrollen auf den Wegen zum Veranstaltungsort durch.
Auf dem Gelände sei es nach Streitigkeiten zu einzelnen Körperverletzungsdelikten, berichten die Beamten. In diesem Zusammenhang  sei auch ein Beamter leicht verletz worden. Eine Person sei vorübergehend in Gewahrsam genommen worden.
In Rusbend sollen Unbekannte auf dem Festzelt einen sogenannten „Nebeltopf“ gezündet haben. Auf Grund des unangenehmen Geruches hätte das Zelt belüftet werden müssen. Personen seien nach ersten Ermittlungen aber nicht zu schaden kommen.