Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Stadtwerke Schaumburg-Lippe: Ein Unternehmen im Wandel
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Stadtwerke Schaumburg-Lippe: Ein Unternehmen im Wandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 10.09.2019
Ein Bild aus den Tagen, als die Stadtwerke noch Gasanstalt waren und in der Kokerei selbst Gas produzierten. Quelle: Archiv
Bückeburg/Landkreis

1894 ist am heutigen Unternehmensstandort „An der Gasanstalt“ in der Nähe des Bahnhofs die Gasanstalt in Betrieb genommen worden.

Straßenlaternen, die mit Gas betrieben wurden, prägten von da an das Straßenbild. Die Leistung der Kokerei wurde in den folgenden Jahren kontinuierlich erweitert. In die Zeit fiel auch der Beginn der Stromversorgung in Obernkirchen und Schaumburg. Außerdem wurde die Versorgung mit Wasser ausgebaut. 1925 gründete die Stadt Bückeburg die Schaumburger Gasgesellschaft mbH, 1942 wurden daraus die Stadtwerke Bückeburg, die zeitweise ein Warmbad auf dem Gelände der Gasanstalt betrieben.

Gas, Solarenergie, Internet: Der Weg zu den "Stadtwerken Schaumburg-Lippe"

1956 wurde die Gasgemeinschaft Bückeburg gegründet. In den sechziger Jahren wurde die eigene Gasproduktion eingestellt und Ferngas aus dem Ruhrgebiet bezogen. 1977 waren rund 70 Prozent aller Häuser in der Kernstadt Bückeburg an das Gasversorgungsnetz angeschlossen, das kontinuierlich auf weitere Gemeinden ausgedehnt wurde. Auch zusätzliche Wasservorkommen wurden erschlossen.

1993 hatte die Stadtwerke Bückeburg GmbH, wie sie inzwischen hieß, die Betriebsführung der Stadtwerke Obernkirchen übernommen. 2001 fusionierten beide Unternehmen und schlossen sich 2002 mit den Stadtwerken Stadthagen zur heutigen Stadtwerke Schaumburg-Lippe GmbH zusammen. Seit 2011 versorgt das Unternehmen Kunden mit Strom und seit 2017 werden unter der Marke „Solarpacht“ Photovoltaikanlagen verkauft und verpachtet. Neue Sparten sind Mobilfunk und ab Mitte August 2019 auch Festnetz und Internet (stadtwerke-verbinden.de).

Großes Jubiläums-Fest am Wochenende

Am kommenden Wochenende, 14. und 15. September, wird jeweils von 11 bis 17 Uhr mit vielen Gästen aus der Region dieses besondere Jubiläum mit einem Fest für Groß und Klein gefeiert. Das Betriebsgelände an der Gasanstalt verwandelt sich zwei Tage lang in ein Festgelände. Geboten wird Interessantes und Informatives, zum Beispiel zum Arbeitsalltag der Stadtwerke, sowie Vorträge und Ausstellung rund um die Themen Energie und Elektromobilität.

Mitmachaktionen und ein energiegeladenes Unterhaltungsprogramm vieler regionaler Unternehmen, Institutionen und Vereine lassen bestimmt keine Langeweile aufkommen. Für die kleinen Besucher gibt es am Sonntag ein besonderes Highlight: Erstmals in Schaumburg gastiert der aus dem ZDFtivi bekannte „Löwenzahn“-Bauwagen. Mit dabei ist auch Hund Keks (als Walk-Act). An beiden Tagen gibt es Kuchen und Kaffee im Festzelt (ab 14 Uhr), Leckeres vom Grill und andere herzhafte Köstlichkeiten, eine Wein-Bar sowie vieles mehr.

Viele Gäste bei der Feier - Programm für Jung und Alt

Wie zum Beispiel: die Ausstellung Energie & Elektromobilität – anschauen, ausprobieren und informieren sowie Infos über den Arbeitsalltag und Wissenswertes wie ein Mehrspartenhausanschluss. Mit von der Partie sind der Verein Bürgerenergiewende Schaumburg, die Klimaschutzagentur Landkreis Schaumburg, Ahrens Solartechnik GmbH & Co. KG, Archimedes Facility-Management GmbH und viele Unternehmen, Institutionen und Vereine aus der Region wie der DRK-Ortsverband Bückeburg sowie das Jugend-Rot-Kreuz mit Spiel- und Bastelaktionen rund um die Erste Hilfe, die Polizei Nienburg/Bückeburg mit einem Beratungsstand, die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bückeburg mit einem Leiterwagen, das THW Bückeburg mit einem Einsatzfahrzeug, die BKK24 mit dem „Länger besser leben“-Programm, die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland gGmbH, die Trachtengruppe Scheie, die Bückeburger Jäger, der Kinderchor Schaumburger Märchensänger und der Musikzug Freiwillige Feuerwehr Bisperode. An beiden Tagen wird zudem ein buntes Kinderprogramm oferriert – und, und, und ...

Der „Löwenzahn“-Bauwagen, Walk-Acts sowie die Chance, den Hund Keks einmal ganz persönlich kennenzulernen – das alles steht am Sonntag an. Keks, der beliebte Berner Sennenhund aus dem ZDFtivi-Klassiker „Löwenzahn“, erkundet in „Löwenzähnchen“ ganz allein seine Umwelt, sobald sein Herrchen Fritz Fuchs den berühmten blauen Bauwagen aus Bärstadt verlassen hat. Rund um den kleinen Keks-Kinderbauwagen bieten Experimentiertische Raum zum Forschen und Entdecken. Frei nach dem Löwenzahn-Motto „Fragen.Forschen.Wissen.“ können Kinder im Alter von drei bis acht Jahren hier spielend ihre Welt erkunden.

Das ausführliche Programm findet sich im Internet auf www.stadtwerke-schaumburg-lippe.de/aktuelles. r