Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Start der SN-Weihnachtshilfe 2019: Spenden für bedürftige Schaumburger
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Start der SN-Weihnachtshilfe 2019: Spenden für bedürftige Schaumburger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 17.11.2019
Rückblick aufs Vorjahr: Ursula Müller Krahtz (vorne von rechts), Martina Kramer und Uwe Krusche vom Sozialverein Schaumburg nehmen den 2018 gesammelten Spendenbetrag symbolisch von SN-Chefredakteur Marc Fügmann (hinten rechts) und Weihnachtshilfe-Koordinator Stefan Rothe entgegen. Quelle: Archiv
Landkreis

Im Premierenjahr kamen immerhin schon 17394 DM zusammen. Inzwischen liegen die durch die großartige Spendenbereitschaft der SN-Leserschaft zustande kommenden Spendensummen regelmäßig über der 100000 Euro-Grenze. Der bisherige Rekord wurde in der Saison 2016/17 mit 108225,87 Euro erzielt. Die Gesamtsumme der in den 25 Jahren gegebenen Spenden beläuft sich auf 1,78 Millionen Euro. Damit konnte rund 2800 unverschuldet in finanzielle Notlagen geratenen Familien in Schaumburg geholfen werden.

Mehr zum Thema: So konnte mit der Sammlung 2018 geholfen werden

Die SN haben 1994 die bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung damals schon einige Jahre erfolgreich gelaufene „Weihnachtshilfe“ auf Schaumburg übertragen. Als Partner wurde der Sozialverein Schaumburg gewählt, dessen Experten seitdem das Spendengeld fachkundig an Bedürftige im Landkreis vergeben. Eine enge Zusammenarbeit pflegen sie dabei mit den hiesigen Wohlfahrtsverbänden, die auch die anonymen Falldarstellungen in den SN ermöglichen.

Immer mehr Anfragen erreichen die Wohlfahrtsverbände

Die Zahl der Anfragen durch Bedürftige, die oft durch die Wohlfahrtsverbände vermittelt werden, ist nach Angaben von Ursula Müller-Krahtz, der Vorsitzenden des Sozialvereins, im Laufe der Jahre deutlich angestiegen. Eine Zäsur bei diesem Trend bedeutete dabei die Abschaffung der früheren Sozialhilfe und die

Einführung von HartzIV. „Bei der Sozialhilfe gab es zumindest für bestimmte akute Notsituationen die Möglichkeit eines Zuschusses für besondere Bedarfe“, erläutert Müller-Krahtz, „das fiel durch HartzIV weg.“

Auch interessant: VHS bietet Unterstützung für Kunden des Jobcenters

In der Frühphase der „Weihnachtshilfe“ gab es laut Sozialvereins-Vize Uwe Krusche Anfragen vor allem durch krankheitsbedingte finanzielle Notlagen. Das hatte vermutlich damit zu tun, dass der Sozialverein aus dem früheren, nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Tuberkuloseverein hervorgegangen war. Heute stünden hingegen „Dinge des alltäglichen Lebens“ im Mittelpunkt.

Den Betroffenen Luft verschaffen

Betroffene seien stets Hartz- IV-Empfänger oder Personen, die mit ihrem kleinen Einkommen knapp über der HartzIV-Grenze liegen und die außergewöhnliche zwingend notwendige Ausgaben aus ihrem Budget nicht bestreiten können und dadurch in eine finanzielle Schieflage geraten. Oft sind Kinder betroffen. Dabei geht es beispielsweise um Mietrückstände, Anschaffungen für die Wohnungsausstattung, die Reparatur eines zwingend erforderlichen Autos oder um Stromkosten. Bei kinderreichen Familien kommen auch Anträge auf Zuschüsse für Bekleidung, gerade in der Winterzeit.

Zum Weiterlesen: Sozialverein Schaumburg hat in rund 500 Fällen geholfen

Durch die „Weihnachtshilfe“, durch die in derartigen Notlagen unbürokratisch geholfen wird, wird laut Müller-Krahtz „den Betroffenen Luft verschafft, ihre Situation insgesamt zu stabilisieren und ihre Zukunft wieder einigermaßen in den Griff zu bekommen“. Dazu zähle auch der emotionale Faktor, „dass die Menschen durch die Weihnachtshilfe das Gefühl bekommen, nicht links liegen gelassen zu werden“.

Spenden helfen jungem Mann, ins Berufsleben zu starten

Ganz besonders wirkungsvoll sei die „Weihnachtshilfe“ in Fällen, wo das Spendengeld dazu beiträgt, dass Menschen im Arbeitsmarkt Fuß fassen können. So wurden beispielsweise einem bedürftigen jungen Mann Sicherheitsschuhe gekauft, die er für seine Ausbildung benötigte. von Stefan Rothe

Die Konten der SN-Weihnachtshilfe

Am heutigen Sonnabend läuft die 25. Saison der SN-Weihnachtshilfe an. Unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ werden Spenden für Bedürftige im Landkreis gesammelt. Wenn Sie helfen möchten, überweisen Sie Ihre Spende bitte auf eines der Konten der „Aktion Weihnachtshilfe“ bei:

  • Sparkasse Schaumburg: IBAN DE17 2555 1480 0470 0044 66.
  • Volksbank Hameln-Stadthagen: IBAN DE92  2546  2160 0024 7006 00.
  • Volksbank in Schaumburg: IBAN DE97 2559 1413 7306 6630 00.