Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Thorsten Schwöbel aus Winzlar ist der Schaumburger der Woche
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Thorsten Schwöbel aus Winzlar ist der Schaumburger der Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 06.11.2019
Einmal pro Woche küren die SN einen besonders engagierten Menschen aus dem Landkreis zum Schaumburger der Woche. Diesmal: Thorsten Schwöbel. Quelle: SN-Montage

SN: Herr Schwöbel, welche Schlagzeile würden Sie gerne einmal in Ihrer heimischen Tageszeitung lesen?

Thorsten Schwöbel: Wir haben eine flächendeckende Wasserstoffversorgung für Pkw.

Welches war Ihr persönliches „Aufreger-Thema“ in den vergangenen Monaten und warum?

Die hilflose Diskussion um den Wolf und der damit verbundene Rückgang von Artenvielfalt.

Bei welchem Ereignis der Geschichte wären Sie gerne hautnah dabei gewesen?

Beim Fall der Mauer in Berlin.

Was war der größte Erfolg in Ihrem Leben?

Alles war bisher gut.

Wenn ich mir ein Talent aussuchen dürfte, wäre ich gerne musikalisch.

Thorsten Schwöbel , Schaumburger der Woche

Ich bin gerne Schaumburger, weil...

...es viele nette Menschen gibt und ich mich hier zuhause fühle.

Wer ist ihr größtes Vorbild?

Meine Eltern.

Schnitzel oder Sushi?

Schnitzel, am liebsten vom Wild.

Welches ist ihr Lieblingsgetränk?

Trockener Rotwein, am liebsten aus Württemberg.

Welches Talent hätten Sie gern?

Ich wäre gerne musikalisch.

Vor welcher Aufgabe drücken Sie sich nach Möglichkeit?

Vor keiner. Einer für alle, alle für einen.

Wie viele Punkte haben Sie in Flensburg?

Keinen.

Das ist der Schaumburger der Woche

Name: Thorsten Schwöbel

Alter: 63 Jahre

Familie: verheiratet

Geburts-/Wohnort: Tübingen/Winzlar

Beruf(ung): Obmann für Naturschutz der Jägerschaft Schaumburg

Lebensmotto: Miteinander ins Gespräch kommen. Der persönliche Kontakt ist besser als 1000 E-Mails.

Welchen Film haben Sie zuletzt im Kino gesehen?

Keine Ahnung, das ist mehr als 20 Jahre her.

Was darf auf ihrem Frühstückstisch nicht fehlen?

Eine große Kanne Tee, Brot, Butter und selbstgemachte Marmelade.

Was machen Sie an einem verregneten Nachmittag?

Im Haus findet sich immer etwas zu tun.

Wofür geben Sie das meiste Geld aus?

Für Lebensmittel.

Was ist ihre größte Stärke, was die größte Schwäche?

Zuhören. Immer gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Ich würde gerne einmal den Bundespräsidenten treffen und mich mit ihm austauschen.

Thorsten Schwöbel , Schaumburger der Woche

Welche Erinnerung haben Sie an ihre erste große Liebe?

Nächste Frage...

Welche Persönlichkeit wären Sie gerne, wenn Sie für einen Tag mit jemandem tauschen könnten?

Nicht tauschen, sondern einmal den Bundespräsidenten treffen und sich mit ihm austauschen.

Lesen Sie auch:
Ex-Bundespräsident in Stadthagen: So war der Besuch von Christian Wulff in St. Martini

Wenn Sie noch einen Tag zu leben hätten, was würden Sie tun?

Das mir Wichtige mit meiner Frau besprechen.

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

In einer Frottee-Weberei?

Und wofür haben Sie es ausgegeben?

Für eine mechanische Schreibmaschine.

Wo ist Ihre Lieblingsecke in Schaumburg?

Rund um Wölpinghausen und am Steinhuder Meer.

Eine Woche Wilhelmstein - was nehmen Sie mit?

Meine Frau, unseren Hund, Schreibmaterial - und kein Handy.

Zum Weiterlesen:
Hunderte Vereine und Institutionen in Schaumburg suchen Ehrenamtliche