Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Unglückstag? Das haben Schaumburger an Freitag, dem 13., erlebt
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Unglückstag? Das haben Schaumburger an Freitag, dem 13., erlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 13.09.2019
Freitag, der 13., soll in Deutschland Unglück bringen. Doch nicht alle Schaumburger haben an diesem Datum schlechte Erfahrungen gemacht - ganz im Gegenteil. Quelle: Symbolfoto, dpa
Landkreis

Katharina Ruhland verbindet Freitag, den 13., immer mit einem folgenschweren Fahrradunfall. "Meine Mutter war vor genau sechs Jahren mit dem Rad in Richtung Lindhorst unterwegs und wurde hinter dem Kanal aus Richtung Ottensen kommend mit dem Auto angefahren", schreibt sie. Mit den Folgen hätte ihre Mutter bis heute zu kämpfen. Entsprechend sei Freitag, der 13., in der Familie wie kein anderer Tag im Jahr vorbelastet.

Diese Erfahrungen haben SN-Leser am Unglückstag gemacht

Auch andere Leser haben negative Erfahrungen mit Freitag, dem 13., gemacht, häufig geht es dabei allerdings eher um die Aneinanderreihung kleiner Unglücke als um echte Schicksalsschläge.

Mehr zum Thema:
Flugzeugabsturz, Terroranschlag, Schiffsunglück: Diese Unglücke passierten an Freitag, dem 13.

"Heute war schon einiges los", schreibt etwa Nadine Burk. Nachts hätte der Sohn Nasenbluten gehabt, anschließend hätte ihr Mann beinahe und sie tatsächlich verschlafen - "und auf dem Weg in den Kindergarten ist mir fast noch jemand reingefahren", schreibt Burk.

Wegen Freitag, dem 13., den Flug umgebucht

Eigentlich würde sie von dem Gerede über den Unglückstag nur wenig halten, ergänzt Burk. So geht es vielen Schaumburgern, und doch hält sich der Mythos rund um Freitag, den 13., weiter hartnäckig. Das zeigt auch die Geschichte von Bernd Handke.

"Bei mir hier im Urlaub haben sogar welche ihren Rückflug heute umgebucht, damit sie nicht am Freitag, den 13., zurück fliegen müssen", berichtet er. Damit ballen sich in diesem Jahr binnen nur drei Tagen zwei Daten, an denen viele nur widerwillig ins Flugzeug steigen: Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gehört auch dieses Datum nicht zu den Lieblingen unter Fluggästen.

"Ein Glückstag": Warum sich ein Leser sogar auf das Datum freut

Doch es gibt auch positive Assoziationen mit dem vermeintlichen Unglückstag. "Meine Tochter wurde an einem 13. geboren", schreibt User Ole Hilgenfeld. Ihr Geburtstag wird früher oder später also auf einen Freitag fallen. Deshalb sei das bei vielen gefürchtete Datum für ihn "ein Glückstag".

Und überhaupt: "Wenn ich aber aufstehe und sage: 'Heute ist Freitag der 13., da passiert etwas', wird auch etwas passieren", schreibt Hilgenfeld. Er hat stattdessen einen besseren Rat parat. "Freut euch auf einen tollen Tag. Es ist fast Wochenende. Dann passiert auch nix", schreibt Hilgenfeld. lht

Lesen Sie auch:
Das steckt hinter dem vermeintlichen Unglückstag: 13 Fakten zu Freitag, dem 13.