Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Beckedorf Bis zu 50.000 Euro für Bauwillige
Schaumburg Lindhorst Beckedorf Bis zu 50.000 Euro für Bauwillige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 03.05.2017
Quelle: pr.
BECKEDORF

Der Termin war als Vorinformationsabend gedacht, heißt es. Die zentrale Informationsveranstaltung ist am 18. Mai im Lindhorster Hof Gümmer. Dort stellt ab 19 Uhr das Planungsbüro Kirchner die Rahmenbedingungen vor. Zur Vorstudie für die Dorfentwicklungsplanung gibt es einen elfseitigen Fragebogen, den die Bürger ausfüllen können.

Chancen steigen, wenn viele mitmachen

„Wir müssen bei den Fragebögen einen möglichst starken Rücklauf kriegen“, sagte Wall, der einen Stapel davon zum Verteilen mitgebracht hatte. Wie auch Windheim betonte Wall, dass die Chancen, in das Programm aufgenommen zu werden, steigen, wenn möglichst viele Bürger signalisieren, dass sie hinter dem Projekt stehen. Die Gemeinde Beckedorf überlegt nun, wie sie den Fragenkatalog an die Bürger bringen kann. Interessenten können diesen außerdem mit weiteren Informationsblättern in der Gemeindeverwaltung abholen.

Für Beckedorf, das sich momentan in einer Haushaltskonsolidierungsphase befindet, läge in der Aufnahme in das Programm eine Chance, Straßen, ortbildprägende Gebäude, Gemeinschaftseinrichtungen, Plätze und ähnliches mithilfe von Fördermitteln zu sanieren, umzugestalten und sogar zu erwerben. Die Förderung liege für Beckedorf bei mehr als 60 Prozent, sagte Wall.

30 Prozent Förderung für Privatpersonen

Privatpersonen bekommen 30 Prozent Förderung und hätten ebenfalls die Chance, ihre Immobilie, die vor 1945 gebaut worden sein muss, zu sanieren. Neue Fenster, Türen und Zäune werden gefördert, Wege, Höfe und Mauern ebenso. Außerdem werden Drainagen, die Umnutzung leer stehender Gebäude und sogar Abriss in Zusammenhang mit ortstypischer Neugestaltung kofinanziert. Die Mindestförderhöhe für private Investitionen beträgt 2500 Euro (entspricht einer Bruttoauftragssumme von 8700 Euro). Die maximale Förderhöhe liegt bei 50.000 Euro.

Gemäß dem Zeitplan geht die Beckedorfer Verwaltung davon aus, dass mit den ersten Maßnahmen frühestens in zwei Jahren begonnen werden kann, wenn die Aufnahme in das Programm erfolgt ist. Damit das klappt, werben die Mitglieder des Gemeinderates um rege Beteiligung der Bürger und hoffen zudem, dass der umfangreiche Fragebogen ausgefüllt wird. bab