Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Beckedorf Feuer in Beckedorfer Wohnhaus: Familie ist ihren Nachbarn dankbar
Schaumburg Lindhorst Beckedorf Feuer in Beckedorfer Wohnhaus: Familie ist ihren Nachbarn dankbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.08.2019
Vom Feuer in dem Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße in Beckedorf war vor allem die rückwärtige Seite des Hauses betroffen. Quelle: Babette Jakobs
Beckedorf

Nach dem Brand eines Hauses an der Robert-Koch-Straße in Beckedorf ermittelt die Polizei noch in alle Richtungen. Bisher sei die Ursache für das Feuer nicht gefunden. „Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen“, sagt der Sprecher der Polizei Stadthagen, Axel Bergmann.

Bewohner bemerken Feuer nicht - bis der Nachbar klingelt

Die Bewohner selbst können sich bisher ebenfalls nicht erklären, wie es im Außenbereich ihres Hauses zu dem Brand gekommen ist. Es gebe dort keine Stromleitungen und auch offenes Feuer schließt die Familie aus. „Es hat wohl bei der Sitzgruppe angefangen“, sagen Jens Seißenschmidt und Bella Bauche, die mit ihren vier Kinder dort leben.

Mehr zum Thema:
Wohnhaus in Beckedorf brennt: Nachbarn helfen mit Feuerlöschern

Bauche war mit drei Kindern zu Hause, als der Brand ausbrach, hat das Feuer aber selbst nicht bemerkt. Ein Nachbar habe es von der Bundesstraße aus brennen sehen und sei sofort gekommen, habe geklingelt und sie informiert. Der Helfer hat zusammen mit anderen Nachbarn Feuerlöscher zusammengesucht und die Flammen bekämpft, die bis zum Dach hochschlugen.

Nach dem Feuer: So ist die Familie aus Beckedorf untergebracht

Genau an der Stelle im Obergeschoss liege das Kinderzimmer, sagt Bauche, in dem sie in diesem Moment mit zwei Kindern gewesen sei. Ein Kind habe im Erdgeschoss geschlafen.

Wegen der entstandenen Schäden ist die Familie nun im Hotel untergebracht. Eine Eingangstür und ein Fenster wurden zerstört ebenso wie das Treppengeländer, das zu dem Balkon auf dem Hochparterre führt.

Bewohner stellen fest: Kein Gerümpel auf Balkon abgestellt

Bauche und Seißenschmidt betonen, dass es kein Gerümpel gewesen sei, das auf dem Balkon abgestellt war, so wie ein Nachbar es bezeichnet hatte. Dort standen Loungemöbel, die gebrannt haben, und ein Vogelkäfig. Dann wurden noch eine Mülltonne und ein Fahrrad im Außenbereich in Mitleidenschaft gezogen, erklärt das Paar.

Das brennende Plastik der Lounge sei außerdem auf das im Garten stehende Trampolin getropft, das nun ebenfalls kaputt ist. Der Schaden im Haus komme hinzu.

Darum war die Feuerwehr so schnell vor Ort, um zu löschen

Wenn Hilfe nicht so schnell gekommen wäre, sei nicht auszudenken, wie es ausgegangen wäre, meinen die Bewohner. „Die Dachschrägen sind alle noch mit Strohmatten gedämmt“, beschreibt Seißenschmidt die Konstruktion des 1964 errichteten Gebäudes. „Der Zusammenhalt der Nachbarn und im Ort war sehr groß“, lobt Bauche.

Die Feuerwehr, die wegen der Vorbereitungen für die Beachparty schon am Gerätehaus war, habe nur fünf Minuten gebraucht. von Babette Jakobs

Lesen Sie auch:
Auetal: Feuer auf Autobahn - Lkw mit Shampoo brennt komplett aus