Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen 14 Anzeigen: Polizei überprüft Raser auf B65-Umleitung in Kobbensen
Schaumburg Lindhorst Heuerßen 14 Anzeigen: Polizei überprüft Raser auf B65-Umleitung in Kobbensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 08.11.2019
Zu schnelle Autofahrer hat die Polizei Stadthagen auf der B65-Umleitung in Kobbensen im Visier gehabt - und ist in einem erschreckenden Ausmaß erfolgreich gewesen. Quelle: Symbolbild, pr.
Kobbensen

Gleich 14 Raser hat die Polizei Stadthagen am Donnerstagvormittag auf der Umleitung der Bundesstraße 65 in Kobbensen aus dem Verkehr gezogen. Wohlgemerkt: Alle 14 Autofahrer bekamen eine Anzeige, weil sie in dem Bereich, in dem derzeit Tempo 30 gilt, 21 oder mehr Stundenkilometer zu schnell fuhren. Acht von ihnen droht zudem ein mindestens vierwöchiges Fahrverbot.

"Unzählige Verstöße" gemessen

Gemessen wurden nur die Fahrzeuge, die aus Richtung Lindhorst kamen - zwei Stunden lang, zwischen 9.15 und 11.15 Uhr. Die Beamten entschieden sich angesichts der schieren Anzahl der Autofahrer, die die Geschwindigkeitsbeschränkung mal mehr, mal weniger deutlich ignorierten, nur Verstöße im Anzeigenbereich aufzunehmen. "Hätten wir auch die unzähligen Verstöße darunter mitgenommen, wären wir nicht hinterhergekommen", sagt ein Polizeisprecher.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Schaumburger, der mit 69 statt 30 Stundenkilometern unterwegs war - also mehr als doppelt so schnell, wie momentan erlaubt.

Mehr zum Thema: Kampf gegen Raser: Diese Ecken in Stadthagen hat die Polizei im Visier

Anwohner beklagen sich zurecht über Raserei

"Wir sehen die Beschwerden der Anwohner bestätigt - in dem Bereich wird erheblich zu schnell gefahren", so der Sprecher, der von einer "Extrembelastung" spricht. Diese Belastung wird noch andauern: Aktuell ist angekündigt, dass die Arbeiten an der Bundesstraße Ende November beendet sind.

Auch interessant: Sanierung dauert länger: B65 bis Ende November dicht

Zahlreiche Kobbenser hatten sich zuletzt bei der Polizei darüber beschwert, dass auf der Umleitungsstrecke durch das Dorf, die im Zuge der Sanierung der Bundesstraße 65 einrichtet worden war, zu schnell gefahren wird. Die Polizei hatte die Messungen vor einiger Zeit sogar bereits angekündigt, dann aber etwas Zeit verstreichen lassen - eben um die Autofahrer nicht vorzuwarnen.

Polizei appelliert - auch andere Orte betroffen

Über die Geschwindigkeitsmessungen und entsprechende Strafen hinaus sind den Beamten aber die Hände gebunden. Ihnen bleibt nur der Appell an Autofahrer, den ein Polizeisprecher formuliert: Gerade angesichts der aktuellen Extrembelastung für die Anwohner sollten die Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeitsbegrenzung unbedingt einhalten.

Nicht nur in Kobbensen, auch in anderen Orten Schaumburgs, die derzeit von der B65-Umleitung betroffen sind, klagen die Anwohner über zu schnelle Autofahrer - so zuletzt in der Samtgemeinde Nenndorf. tro

Zum Weiterlesen: Die Nenndorfer haben die Nase voll von der B65-Umleitung