Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heuerßen 750 Kilogramm Äpfel verarbeitet
Schaumburg Lindhorst Heuerßen 750 Kilogramm Äpfel verarbeitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 23.09.2018
Paul (links) und Johan helfen fleißig mit, die Äpfel in den Häcksler zu befördern. Quelle: sk

750 Kilogramm des gesunden und in diesem Jahr reichlich geernteten Obstes haben Mitarbeiter der Kirchengemeinde zu leckerem Saft verarbeitet. Rundherum gab es beim ersten Heuerßer Apfelfest Spiele und Treckerfahrten für die jüngsten Besucher.

Oft schon habe man versucht, die Uchter Saftpresse nach Heuerßern zu bekommen, berichtet Kirchenratsmitglied Daniela Röhler. Aber das habe nie geklappt. Darum hatte die Gemeinde beschlossen, eigene Geräte zu kaufen. Und am Sonnabend ging es los: In Körben und Kisten brachten Dorfbewohner ihre Äpfel.

Kindergarten sammelt 200 Kilo

Kinder halfen mit, die erste Ladung in den Häcksler zu befördern. Fünf Mal 150 Kilogramm Äpfel – allein 200 Kilo hatten Kindergartenkinder gesammelt und gepflückt – wurden zerkleinert und dann gepresst unter der Aufsicht von „Apfelpresswart“ Heiko Weidemann. Ehefrau Astrid sowie Ewa Schulz und Eike Büchner erhitzten den gewonnenen Saft in Einkochtöpfen auf 85 Grad Celsius. In Beuteln abgefüllt kam der Saft dann zum besseren Transport und Stand in Pappkartons. Familiennamen standen darauf: Jeder bekam den Saft von den eigenen gelieferten Äpfeln.

Für die Kinder gab es abseits von der Apfelsaftherstellung ein buntes Programm: Ein Laufwettbewerb mit Äpfeln startete, mit dem Mund wurden die Früchte aus einer Wasserwanne geholt, und die Kinder standen an zum Schminken. Der Posaunenchor trat auf, die neunjährige Zoe erfreute mit Trompetenspiel und im Gemeindehaus wurden Kaffee und Kuchen serviert. sk