Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lindhorst Der erste Kilometer ist verkauft
Schaumburg Lindhorst Lindhorst Der erste Kilometer ist verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 16.02.2011
Mitglieder der Bürgerinitiative „Wir für soziale Gerechtigkeit“ beim Hannover-Marathon 2011.

Lindhorst (gus). Dies ist das Prinzip der Aktion „42 Kilometer für Kinder 2011“: Symbolisch steht jeder einzelne Kilometer zum Verkauf. Wer einen der Abschnitte erstehen möchte, muss einen bestimmten Betrag auf das Konto der Bürgerinitiative überweisen. Dabei kann der „Käufer“ selbst entscheiden, welche Summe zwischen 25 und 100 Euro er bezahlt.

Das Geld wandert in den Topf der BI, die unter anderem einen Bedürftigenfonds für die Grundschule Lindhorst „füttert“. Mit dem Geld soll Kindern aus armen Familien die Teilhabe an Ausflügen und Ähnlichem ermöglicht werden. Auch örtliche Vereinsprojekte unterstützt „Wir“ regelmäßig.

Selbstverständlich handelt es sich bei den Kilometer-Käufen eigentlich um Spenden. Diese quittiert die BI auch ordnungsgemäß. Um der Sache mehr Nachdruck zu verleihen, begeben sich die BI-Mitglieder auf die Laufstrecke. „Wir“-Sprecher Matthias Hinse läuft in aller Regel auch die gesamte Marathonstrecke – seit 2008. In der Landeshauptstadt werben die Lindhorster außerdem für ihren Kampf gegen Kinderarmut.

Der erste Kilometer des Marathons 2011 ist übrigens bereits „an den Mann“ gebracht worden. Matthias Meyer, Vorsitzender des Handel- und Gewerbevereins (HGV) Lindhorst sicherte sich die „Rechte“ am ersten Streckenabschnitt. Die „Käufer“ werden – sofern keine Einwände bestehen – auf der Seite www.bi-lindhorst.de.ki veröffentlicht. Dort ist auch die Liste des Vorjahres einzusehen.

Wer sich einen Kilometer sichern möchte, muss zwischen 25 und 100 Euro auf das Spendenkonto 488027095 bei der Sparkasse Schaumburg, Bankleitzahl 25551480, überweisen. Im Betreff sollten „42 Kilometer für Kinder“ sowie der Name und die Anschrift des „Käufers“ stehen. Der Hannover-Marathon wird am Sonntag, 8. Mai, gestartet.