Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Bürgerbus der Samtgemeinde Lindhorst verbessert seinen Fahrplan
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Bürgerbus der Samtgemeinde Lindhorst verbessert seinen Fahrplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 14.08.2019
Der Bürgerbus in Lindhorst hat einen neuen Fahrplan.  Quelle: Archivfoto
Lindhorst

Der Bürgerbus der Samtgemeinde Lindhorst wechselt am Donnerstag, 15. August, den Fahrplan. Die neuen Fahrpläne hinterlegt der Bürgerbusverein in Geschäften, in Sparkasse und Volksbank. An den Haltestellen hängen die neuen Pläne in den Kästen.

Nach den Erfahrungen der vergangenen Monate seien die Fahrzeiten zwischen einigen Haltestellen verändert worden, teilt Günter Kasulke mit, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Dadurch ergeben sich für manche Haltestellen Änderungen bei den Abfahrtzeiten. Die Ankunftszeiten am Bahnhof seien früher als zuvor, damit mehr Zeit bis zu den Abfahrten der Züge zur Verfügung stehe.

Unterbrechungen im Gewerbegebiet möglich

Wie Kasulke weiter mitteilt, gebe es im Lindhorster Ortsverkehr rund zehn Verbindungen pro Tag zwischen Gewerbegebiet, „Marktplatz“ und Gümmer’schem Hof für Einkäufe und Arztbesuche. Für die Gäste aus umliegenden Gemeinden bestehe mehrfach am Tag die Möglichkeit, die Fahrt für rund 20 bis 30 Minuten an den Haltestellen „Marktplatz“ und Gewerbegebiet zu unterbrechen, um kurze Besorgungen zu machen.

Von fast allen Kommunen der Samtgemeinde gebe es morgens und nachmittags je zwei Fahrten zum Lindhorster Freibad. Für Inhaber von Jahreskarten sind die Fahrten kostenlos, dies gilt auch für Schüler mit Schülerausweis. Am neuen Zentralen Omninus-Bahnhof (ZOB) halte der Bürgerbus direkt an der Einfahrt zur Glück-Auf-Straße, somit gebe es kurze Wege zu Ärzten und Therapiepraxen sowie zum Schuleingang und zum Umsteigen in andere Linienbusse.

Neue Haltestelle an Beckedorfer Friedhof

Donnerstagnachmittag fährt der Bürgerbus weiterhin nach Riepen. Dort besteht die Möglichkeit, in den Nenndorfer Bürgerbus umzusteigen. In Bad Nenndorf hat man dann zwei Stunden, um zu Ärzten oder auf den Wochenmarkt zu gehen. Der Fahrpreis für Hin- und Rückfahrt beträgt vier Euro. Auf dieser Tour hält der Bus auch vor dem Beckedorfer Gemeinschaftshaus, wo monatlich das Ratscafé stattfindet. Auch am Beckedorfer Friedhof legt der Bus donnerstags einen Stopp ein. Diese Haltestelle sei auf Wunsch der Fahrgäste eingerichtet worden, sagt Kasulke. bab

Lesen Sie auch: Bürgerbus legt los