Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst: Samtgemeindebürgermeister Günther verabschiedet
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst: Samtgemeindebürgermeister Günther verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 20.10.2019
Samtgemeinderatsvorsitzender Hans-Otto Blume (rechts) verabschiedet sich bei Verwaltungschef Andreas Günther, der Ende des Monats im Pension geht. Quelle: bab
Samtgemeinde Lindhorst

Ratsvorsitzender Hans-Otto Blume betonte mit einem Augenzwinkern, dass er nicht vorhabe, den zu Ehrenden über den grünen Klee zu loben, weil dies dazu führen könnte, dass dieser den Komplimenten am Ende Glauben schenkt. Dann fielen Blume, der Andreas Günther seit 50 Jahren kennt, aber doch fast nur positive Aspekte aus dessen Amtszeit ein.

Den Kontakt zu den Bürgern großgeschrieben

Der Job des Verwaltungschefs habe ein „enorm hohes Arbeitspensum“ erfordert, vor dem Günther „nie zurückgeschreckt ist“, wie auch an den vielen Abendterminen abzulesen sei, die der Samtgemeindebürgermeister wahrgenommen habe. Zudem habe dieser immer den offenen Dialog gesucht und Bürgernähe vorgelebt. „Dabei hast du viel angeschoben und angepackt“, lobte Blume und zählte die Projekte der achtjährigen Amtszeit auf.

Der Ratsvorsitzende erinnerte aber auch genauso an umstrittene Entscheidungen, die Rat und Verwaltung in den vergangenen acht Jahren getroffen hatten. Obwohl Blume dabei auch den problematischen Prozess der Schließung der Ottenser Feuerwehr erwähnte, stellte er fest: „Die Feuerwehren sind immer gut weggekommen.“

Und: „Was der eine als gelungen ansieht, ist dem anderen nicht recht“, stellte Blume klar, dass die Bewertung auch immer im Auge des Betrachters liegt. „Für mich als Ratsvorsitzenden muss ich sagen, du warst immer ein angenehmer Partner, auf den man sich verlassen konnte.“

Acht Jahre im Amt

Günther selbst machte nicht viele Worte. Trotz teilweise schwieriger „Gesichtspunkte“, die es natürlich auch gegeben habe, habe zwischen Rat und Verwaltung ein gutes Klima geherrscht, fasste er seine achtjährige Amtszeit kurz zusammen und schloss mit den Worten: „Wem ich wehgetan habe, der möge mir vergeben, wer mir wehgetan hat, dem verzeihe ich auch.“

Bis Ende des Monats ist Günther noch im Amt. Am 1. November übernimmt Svenja EdlerVon Babette Jakobs

Auch interessant:

Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther geht Ende des Monats in den Ruhestand

Umbau der Magister-Nothold-Oberschule dauert noch bis Jahresende 

Darum stehen die Erdgas-Pläne für Lüdersfeld vor dem Aus